• Vancouver, British Columbia, 5. Oktober 2021 – IM Exploration Inc. (CSE: IM, FWB: IM5) (IM oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass der Name des Unternehmens mit Wirkung zum 7. Oktober 2021 von IM Exploration Inc. in Westward Gold Inc. geändert wird.

    Die Stammaktien des Unternehmens werden ab dem 7. Oktober unter dem neuen Namen und dem neuen Aktiensymbol WG an der CSE gehandelt. Die neue CUSIP lautet 961682101, die neue ISIN CA9616821018. Es besteht im Zusammenhang mit der Namensänderung kein Handelsbedarf für bestehende Aktionäre. Zertifikate, die die Stammaktien von IM Exploration Inc. repräsentieren, sind von der Namensänderung nicht betroffen und müssen nicht umgetauscht werden. Es erfolgt keine Zusammenlegung des Aktienkapitals. Die neue Website des Unternehmens finden Sie unter www.westwardgold.com.

    Das Unternehmen freut sich ebenfalls, die Ernennung von Andrew Nelson, CPA, zum Chief Financial Officer mit sofortiger Wirkung bekannt zu geben. Herr Nelson ist ein Fachmann für Buchhaltung und Unternehmensfinanzen und verfügt über ein Jahrzehnt Erfahrung im Bergbau- und Rohstoffsektor. Er war zuvor im Investmentbanking-Team von Dundee Securities Ltd. in Vancouver tätig und beriet in dieser Funktion globale Bergbauunternehmen bei Fusionen und Übernahmen in allen Phasen ihres Entwicklungszyklus – von der Frühexploration bis zur Produktion. Danach gehörte er zum Team von Dundee Goodman Merchant Partners, einer führenden Handelsbank mit Schwerpunkt Bergbau. Hier war er für die Analyse von börsennotierten Bergbauunternehmen in einem Frühstadium zuständig. Er arbeitete auch als Finanzprüfer für Grant Thornton LLP und Davidson & Company LLP und absolvierte die Zusatzausbildung zum Chartered Professional Accountant, wobei er Audits für große, mittelständische und kleine Bergbauunternehmen durchführte.

    Im Laufe seiner Karriere hat Herr Nelson ein starkes Netz beruflicher Verbindungen in der Bergbaubranche, insbesondere in der Investmentgemeinde, aufgebaut. Zuletzt war Herr Nelson Mitbegründer und Board-Mitglied von Momentum Minerals Ltd. (Momentum), wo er für die Kapitalaufnahme, Buchhaltung, den Anlegerservice und den Aufbau der umfassenden Aktionärsbasis des Unternehmens verantwortlich zeichnete.

    Andrew Nelson, der neue Chief Financial Officer, meint: Im Laufe meiner Karriere konnte ich bei mehreren Goldexplorationsunternehmen miterleben, wie sie durch Entdeckungen sowie den Ausbau und die Risikominderung von Projekten enorme Möglichkeiten zur Wertschöpfung geschaffen haben. Die globalen makroökonomischen Trends deuten weiterhin auf eine zukünftige Stärke der Goldmärkte hin, und ich wollte mich mit einem Team zusammentun, das über Projekte verfügt, mit denen es von diesen Trends profitieren kann. Nevada gehört nach wie vor zu den besten Goldgebieten der Welt und produziert 5 % des jährlichen Angebots. Hier werden bis heute neue Entdeckungen verzeichnet. IM Exploration bietet eine der besten asymmetrischen Gelegenheiten, die ich je in meiner Karriere in der Goldexploration gesehen habe. Das Team, das das Unternehmen aufgebaut hat und das sich auf den Grundbesitz mit Bezirksgröße im Cortez-Trend konzentriert, besteht aus erfahrenen Bergbauführungskräften, die Entdeckungen gemacht haben und Teil großer Exits waren. Ich freue mich ungemein, nun diesem Team anzugehören.

    In Verbindung mit der Ernennung von Herrn Nelson gibt IM den Rücktritt von Robert Harrison, FCPA, FCGA, als Chief Financial Officer bekannt. Das Unternehmen möchte Herrn Harrison für seine zahlreichen Beiträge während seiner mehr als zweijährigen Tätigkeit danken und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft.

    Aktuelles aus dem Unternehmen

    IM freut sich, unter Bezugnahme auf seine Pressemeldung vom 10. August 2021 über den aktuellen Stand in seinen Explorationskonzessionsgebieten in Nevada zu informieren. Der 3.000 Hektar umfassende, zusammenhängende Grundbesitz erstreckt sich entlang des Battle Mountain-Eureka-Trends, rund 10 Kilometer südlich der von Barrick betriebenen Mine Cortez Hills und beinhaltet die folgenden Konzessionsgebiete:

    – Das Projekt Toiyabe: 165 nicht patentierte Bergbauclaims unter Verwaltung des U.S. Bureau of Land Management (das BLM); IM erwirbt derzeit im Rahmen einer Optionsvereinbarung mit Minquest Ltd. sämtliche Anteile und Rechte (100 %) an diesen Claims.
    – Das Projekt Turquoise Canyon: 188 nicht patentierte Bergbauclaims unter Verwaltung des BLM; IM erwirbt derzeit im Rahmen einer Optionsvereinbarung mit First Mining Gold Corp. sämtliche Anteile und Rechte (100 %) an diesen Claims.
    – Momentum-Claims: 9 nicht patentierte Bergbauclaims unter Verwaltung des BLM; die Claims wurden von Momentum (Übernahme durch IM im Juli 2021) abgesteckt und befinden sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens.

    Abbildung 1: Konzessionsgebiete von IM Exploration in Nevada
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61851/IM_100521_DEPRcom.001.jpeg

    Das Projekt Toiyabe des Unternehmens (Toiyabe) ist ein Konzessionsgebiet im fortgeschrittenen Explorationsstadium. Die von früheren Betreibern hier absolvierten Bohrungen führten zur Abgrenzung einer historischen angedeuteten Goldressource im Umfang von 173.562 Unzen bei einem Gehalt von 1,2 g/t Gold (Paul D. Noland, P.Geo, 2009)(1).

    (1) Quelle: NI 43-101-konformer technischer Bericht vom 27. Mai 2009, der von Paul D. Noland, P.Geo., für American Consolidated Minerals Corporation erstellt wurde (der technische Bericht von 2009). Kein qualifizierter Sachverständiger hat ausreichende Arbeiten durchgeführt, um die historische Schätzung für Toiyabe als aktuelle Mineralressourcen zu klassifizieren und IM behandelt die historische Schätzung für Toiyabe nicht als eine aktuelle Mineralressource im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects. Die bei der Erstellung der historischen Schätzung für Toiyabe verwendeten Schlüsselannahmen, -parameter und -methoden sind im technischen Bericht von 2009 beschrieben. IM hält die in dieser Pressemeldung offengelegten historischen Schätzung für Toiyabe zwar relevant für Investoren, warnt die Leser jedoch davor, sich bedenkenlos auf diese Schätzung zu verlassen, um Rückschlüsse auf die bei Toiyabe vorliegende Mineralisierung zu ziehen, da zusätzliche Arbeiten erforderlich sind, um die historische Schätzung in eine aktuelle Mineralressource aufzuwerten oder diese zu verifizieren.

    IM ist erfreut, mitzuteilen, dass die bereits zuvor angekündigte Zusammenarbeit mit der Firma TerraCore Geospectral Imaging (TerraCore) nun abgeschlossen ist. Die Rohdaten aus dem Programm wurden an das Unternehmen übermittelt. TerraCore ist ein weltweit führendes Unternehmen für hyperspektrale Bildgebungstechnologie und hat eine vollständige Analyse des vorhandenen Kerns aus den alten Diamantbohrungen und der Splitterproben aus den RC-Bohrungen von Toiyabe, die insgesamt etwa 39.000 Fuß (11.900 Meter) umfassen, durchgeführt. Die daraus resultierenden Daten werden zur Ermittlung der Schichtenfolge, der Alterationen, der Mineralvorkommen, der chemischen Beschaffenheit der Minerale und der Korngröße der Minerale beitragen. Sie können auch als Vergleichsinstrument eingesetzt werden, um mögliche Ähnlichkeiten mit den vielen, gut erschlossenen Lagerstätten vom Carlin-Typ in der Region zu erkennen.

    In Verbindung mit der unterirdischen Hyperspektralanalyse der früheren Bohrungen hatte IM auch die Firmen SpecTIR Advanced Hyperspectral Solutions und Ethos Geological Inc. mit der Durchführung einer hyperspektralen Flugmessung des Grundbesitzes und Umgebung über insgesamt 69 Quadratkilometern mithilfe eines Starrflüglers beauftragt. Diese Messung lieferte hochauflösende Infrarotbilder in mehreren Wellenlängenbereichen, um eine robuste Reihe potenzieller Minerale zu erfassen und zur Identifizierung von Alterationsbereichen an der Oberfläche beizutragen. Das Unternehmen hat diese Messdaten erhalten und pflegt sie nun zu Modellierungszwecken in seine konsolidierte Datenbank ein.

    Schlussendlich ist auch die zuvor angekündigte 17 Kilometer umfassende Messung mittels induzierter Polarisation (IP) derzeit im Gange, wobei ein Team der Firma Simcoe Geoscience Limited (Simcoe) zu diesem Zweck vor Ort ist. Die IP-Messung wurde ursprünglich von Momentum geplant und sollte das Projekt Turquoise Canyon mit 6 Linien im südwestlichen Teil des Konzessionsgebiets abdecken, um die zwei älteren Messlinien früherer Betreiber zu ergänzen. Im Anschluss an die Übernahme von Momentum durch IM wurde das Programm um eine Linie erweitert, die sich nach Westen zu Toiyabe hin über die gesamte Breite einer Gravitationsanomalie, die sich über beide Projekte erstreckt, und über das historische Ressourcengebiet erstreckt. Die Messung wird zur Identifizierung von unterirdischem Material aufgrund seiner elektrischen Ladung beitragen und zusätzliche Erkenntnisse für die Ermittlung von Bohrzielen liefern. Das Unternehmen wird die Signatur des bekannten Ressourcengebiets bei Toiyabe mit den bei Turquoise Canyon gewonnenen Daten vergleichen können, um mögliche Ähnlichkeiten aufzudecken und die Explorationsziele bei Turquoise Canyon, wo bis dato noch keine Bohrungen stattgefunden haben, genauer abzugrenzen. Die Datenerfassung vor Ort durch Simcoe wird voraussichtlich in der ersten Oktoberwoche abgeschlossen.

    Abbildung 2: IP-Messung 2021
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61851/IM_100521_DEPRcom.002.png

    Nächste Schritte

    Das Unternehmen hat mit der Zusammenführung und Analyse der bisher eingegangenen Felddaten 2021 begonnen, die in die bestehende Datenbank mit den technischen Informationen der früheren Betreiber eingepflegt werden sollen. Anschließend wird ein umfassendes dreidimensionales Modell erstellt, auf dessen Grundlage IM sein erstes für das erste Halbjahr 2022 geplante Bohrprogramm erarbeiten wird. Das Team, das diese Arbeiten durchführt, wird von David Browning, seines Zeichens Vice President of Exploration, geleitet und von erfahrenen Branchenexperten mit nachweislichen Erfolgen bei der Entdeckung von Lagerstätten unterstützt: Steven Koehler, Richard Bedell, David Kelley, Dr. Chris Osterman und Dr. Alan Carter.

    Colin Moore, President von IM, sagt dazu: Mit dem Abschluss unserer Feldaktivitäten 2021 freuen wir uns nun darauf, uns intensiv mit der enormen Menge an neuen technischen Informationen zu beschäftigen, die auf unseren Konzessionsgebieten in Nevada gesammelt wurden. Dies ist das letzte Puzzleteil, bevor wir unsere erste Bohrkampagne im Jahr 2022 starten. Und das Expertenteam, das wir zusammengestellt haben, ist mehr als qualifiziert, um dieses durchzuführen.

    Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Dr. Chris Osterman, Ph.D., P.Geo, einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects, geprüft und genehmigt.

    Über IM Exploration

    IM Exploration ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Erschließung der Projekte Toiyabe und Turquoise Canyon im Bereich Cortez Hills in Lander County (Nevada) gerichtet ist. Das Unternehmen bemüht sich auch um den Ausbau des Projekts Mulloy in Nord-Ontario. Das Unternehmen bewertet von Zeit zu Zeit möglicherweise auch den Erwerb anderer Mineralexplorationsprojekte und -gelegenheiten.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Raymond D. Harari
    Chief Executive Officer
    IM Exploration Inc.
    rdh@canaliscapital.com
    Tel: +507-6675-2221

    Die Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch abgelehnt. Die Canadian Securities Exchange übernimmt keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zum Ausdruck gebracht wurden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf den Bedarf an zusätzlichem Kapital durch das Unternehmen mittels Finanzierungen und das Risiko, dass diese Mittel nicht aufgebracht werden können; den spekulativen Charakter der Exploration und das Explorationsstadium der Konzessionsgebiete des Unternehmens; die Auswirkungen von Änderungen der Rohstoffpreise; das regulatorische Risiko, dass die Erschließung der wesentlichen Konzessionsgebiete des Unternehmens aus sozialen, ökologischen oder anderen Gründen nicht akzeptabel ist; die Verfügbarkeit von Ausrüstung (einschließlich Bohrgeräte) und Personal zur Durchführung von Arbeitsprogrammen; die Erwartung, dass jede Arbeitsphase innerhalb des erwarteten Zeitrahmens abgeschlossen wird; die Erwartung, dass sich die aktuellen geologischen Modelle und Interpretationen als richtig erweisen; die Erwartung, dass die Ergebnisse der laufenden Arbeitsprogramme zu einer Änderung der Explorationsprioritäten führen können; und die Erwartung, dass die Bemühungen und Fähigkeiten des leitenden Managementteams berücksichtigt werden. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Faktoren, die die zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen des Unternehmens beeinflussen können. Diese und andere Faktoren können das Unternehmen dazu veranlassen, seine Explorations- und Arbeitsprogramme zu ändern, mit Arbeitsprogrammen nicht fortzufahren oder den Zeitplan oder die Reihenfolge der geplanten Arbeitsprogramme zu ändern. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse bewirken können, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt, beschrieben oder beabsichtigt ausfallen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen verlassen. Die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen des Unternehmens basieren auf den Annahmen, Überzeugungen, Erwartungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Annahmen, Überzeugungen, Erwartungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, oder falls andere Ereignisse eintreten, die solche Aussagen oder Informationen beeinflussen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    IM Exploration Inc.
    Raymond Harari
    700 -1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : rdh@canaliscapital.com

    Pressekontakt:

    IM Exploration Inc.
    Raymond Harari
    700 -1090 West Georgia Street
    V6E 3V7 Vancouver, BC

    email : rdh@canaliscapital.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    IM Exploration kündigt Namensänderung an, ernennt neuen Chief Financial Officer und berichtet über Aktuelles aus dem Unternehmen

    veröffentlicht am 6. Oktober 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 130787

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: