• 5. Januar 2021 – Vancouver, British Columbia

    Sehr geehrter Investor,

    2020 war für uns ein Jahr der Entdeckung!

    Kodiak Copper hat ein äußerst bedeutsames und bahnbrechendes Jahr 2020 hinter sich. Wir konnten unsere ersten Ergebnisse aus einer neuen Entdeckung melden, bei der es sich um ein erstklassiges Kupfer-Gold-Porphyr-System im Projekt MPD handeln könnte, haben fast $ 18 Millionen an Kapital gesichert und eine bedeutende, angesehene Bergbaufirma als wichtigen Aktionär gewonnen – all dies führte zu einer signifikanten Erhöhung unseres Aktienkurses und unserer Bewertung. Ich freue mich sehr zu melden, dass 2021 ein gleichermaßen spannendes Jahr zu werden verspricht, möchte aber zunächst dem engagierten Team von Kodiak, unseren Aktionären, Unterstützern und lokalen First Nations, die alle zum Erfolg unseres Unternehmens beigetragen haben, meinen herzlichen Dank aussprechen.

    Man kann sagen, dass unser erstes kleines Bohrprogramm im Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD im Süden von British Columbia von Anfang an erfolgreich war. Im Januar konnte Kodiak die Ergebnisse aus einer neuen Entdeckung melden, die wir als Gate-Zone benannt haben. Das Entdeckungsbohrloch war von der Festgesteinsoberfläche bis in eine Tiefe von 800 Metern mineralisiert und wies Intervalle mit Gehalten auf, die mit jenen aus den benachbarten Kupferminen vergleichbar sind. Dies war das erste Anzeichen dafür, dass unterhalb der flachen historischen Bohrungen in MPD noch auszuschöpfendes Potenzial besteht – eine Bestätigung des Ansatzes unseres Explorationsteams, das von Chris Taylor, dem Chairman und Gründer von Kodiak, geleitet wird.

    Unserer Entdeckung der Gate-Zone folgte im März eine Umfirmierung unseres Unternehmens in Kodiak Copper, um unserem neuen Fokus auf das rote Metall Rechnung zu tragen. Nach Abschluss einer Privatplatzierung in Höhe von $ 2,8 Millionen und einer Aktienzusammenlegung machten wir uns daran, an unseren anfänglichen Explorationserfolg anzuknüpfen.

    Die Bohrungen in der Gate-Zone wurden im Sommer wieder aufgenommen, und trotz der globalen Pandemie konnten wir, aufgrund des Standorts von MPD in einem etablierten Bergbaurevier im Süden von British Columbia mit ausgezeichneter Infrastruktur und Zugänglichkeit, weiter den Betrieb aufrecht erhalten. Wir konnten uns auf unsere lokalen Teams verlassen, die unser Programm wie geplant ausgeführt haben.

    Ein Lob geht an unseren VP Exploration, Jeff Ward, sowie unseren VP Operations, Andy Berry, die das Programm mit knappem Budget erfolgreich und sicher durchgeführt haben. Es hat uns sehr bestärkt, dass wir in allen Bohrlöchern weiter eine viel versprechende sulfidhaltige Alteration durchteufen konnten, was zu unserer Entscheidung führte, das Programm über die geplanten 4.000 Meter hinaus zu erweitern.

    Über den folgenden Link können Sie ein Video abrufen, in dem unser Projekt MPD vorgestellt wird:
    www.youtube.com/watch?v=y-PrhWRtTew&feature=youtu.be
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/54951/KDK_DE_PRcom1.001.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/54951/KDK_DE_PRcom1.002.png

    Die im September eingegangenen ersten Untersuchungsergebnisse waren geradezu bahnbrechend. Kodiak meldete die ersten Ergebnisse aus Bohrloch MPD-20-004, die ein zentrales hochgradiges Intervall von 282 Metern mit 0,70 % Kupfer und 0,49 g/t Gold (1,16 % Kupferäquivalent) ergaben; dies ist einer der beeindruckendsten Kupfer-Gold-Abschnitte aus Porphyr-Bohrungen im Frühstadium in British Columbia. Die Reaktion des Markts war rasch und positiv, und im Oktober haben wir eine aufgestockte Privatplatzierung im Wert von $ 12,7 Millionen abgeschlossen. Im Rahmen dieser Finanzierung konnten wir Teck Resources als wichtigen Aktionär gewinnen, der $ 8 Millionen für einen Aktienanteil von 9,9 % investiert hat.
    Die weiteren Ergebnisse umfassten das Bohrloch MPD-20-005, das – wie unser viertes Bohrloch – ein hochgradiges Zentrum ergab, in diesem Fall 192 Meter mit 0,74 % Kupfer, 0,48 g/t Gold und 2,75 g/t Silber (1,21% Kupferäquivalent). Von Bedeutung ist ferner, dass beide Bohrlöcher eine breitere mineralisierte Hülle erheblicher Größe aufweisen, die insgesamt mineralisierte Abschnitte von 535 Metern in Bohrloch vier und 515 Metern in Bohrloch fünf enthält.

    Als unser Bohrprogramm im Dezember beendet wurde, hatte unser Team in der Gate-Zone insgesamt 6.698 Meter Bohrungen in neun Bohrlöchern ausgeführt. Wir erwarten weitere Untersuchungsergebnisse aus den übrigen fünf Bohrlöchern des Programms von 2020 in den kommenden Wochen. Die Exploration durch Kodiak und die historischen Arbeiten weisen alle Kennzeichen eines großen, gut entwickelten alkalischen Porphyr-Systems in MPD mit mehreren Zentren auf, das sich über mehr als 10 Quadratkilometer erstreckt. Die neu entdeckte hochgradige Zone in Gate gehört zu einer größeren, signifikant angereicherten Kupfer-Gold-Hülle, die Kodiak bereits über erhebliche Bohrbreiten und bis in eine Tiefe von über 800 Meter durchteuft hat.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/54951/KDK_DE_PRcom1.003.png

    Das Jahr 2021 wird ein ereignis- und nachrichtenreiches Jahr mit einem erheblich umfangreicheren Explorationsprogramm, das für MPD in Planung ist. Kodiak verfügt über die volle Finanzierung für bis zu 30.000 Meter Bohrungen sowie für weitere geophysikalische und geochemische Untersuchungen, Prospektierung und geotechnische Studien. Das Bohrprogramm wird Anfang des Jahres mit einem Bohrgerät beginnen; mit den fortschreitenden Arbeiten sollen weitere Bohrgeräte hinzukommen.

    Bisher wurden nur 125 Meter der ca. einen Kilometer langen Kupfer-im-Boden-Anomalie in der Gate-Zone bebohrt, die wiederum zu einer größeren regionalen, niedrig magnetischen Zone mit drei Kilometern Streichlänge gehört, die sich südlich in die Man-Zone hinein erstreckt. Im Jahr 2021 werden entlang dieses Trends in Gate systematische Step-out-Bohrungen ausgeführt mit dem Ziel, sowohl die zentrale hochgradige Zone als auch die umfangreichere, mit Kupfer und Gold mineralisierte Hülle zu erweitern. Zu den weiteren hochprioritären Zielgebieten, in denen Bohrungen geplant sind, gehören die Zonen Dillard und Dillard East, die wie Gate durch große regionale, niedrig magnetische Bereiche, umfangreiche Kupfer-im-Boden-Anomalien und viel versprechende historische Bohrungen gekennzeichnet sind.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/54951/KDK_DE_PRcom1.004.jpeg

    Während der Bohrungen in MPD im Laufe von 2020 haben wir unser nicht zum Kerngeschäft gehörendes Projekt Trapper monetarisiert und an Brixton Metals verkauft. Unser Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt Mohave in Arizona ist weiterhin ein wichtiger Teil unseres Portfolios, und für 2021 planen wir dort eine Erkundung. Darüber hinaus prüfen wir auch immer weitere Optionen, um unser Portfolio mit hochwertigen Kupfer-Gold-Porphyr-Projekten in vorteilhaften Lagen anzureichern, während wir das Wachstum von Kodiak ausbauen und Mehrwert für unsere Aktionäre schaffen.

    Der Kupferpreis hat sich von Tiefständen von knapp über USD 2 pro Pfund im März 2020 auf mehr als USD 3,50 bis zum Jahresende erholt. Angesichts des starken Wirtschaftswachstums in China, der massiven globalen Infrastruktur-Konjunkturpakete und der Megatrends wie Elektrifizierung und grüne Energie waren die Fundamentaldaten für die Kupfernachfrage nie besser. In Kombination mit Lieferunterbrechungen, Rekordtiefständen bei den Lagerbeständen und einem Mangel an neuen Minen und Erschließungsprojekten stellt dies ein perfektes Szenario für hohe Kupferpreise dar. Analysten sagen bereits einen Kupferpreis von USD 4 und mehr voraus. Da Kodiak über liquide Mittel von $ 14 Millionen, eine straffe Aktienstruktur mit weniger als 45 Millionen in Umlauf befindlichen Aktien und mit Teck Resources über die Rückendeckung eines erstrangigen Bergbauunternehmens verfügt, sind die Aussichten für 2021 wirklich hervorragend. Wir laden Sie ein, mit uns die Reise durch dieses Jahr anzutreten.

    Mit den besten Wünschen für ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2021!

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudia Tornquist, President und CEO

    Jeff Ward, P.Geo., Vice President Exploration und eine qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Nähere Informationen erhalten Sie über Herrn Knox Henderson, Investor Relations, Tel. +1 604 551 2360 oder khenderson@kodiakcoppercorp.com.

    KODIAK COPPER CORP.
    TSX-V: KDK
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    Vancouver, BC, V6C 2V6
    Tel: 604.646.8351

    Über Kodiak Copper Corp.

    Kodiak ist auf seine Kupfer-Porphyr-Projekte in Kanada und den USA fokussiert, an denen das Unternehmen sämtliche Eigentumsanteile hält. Das fortgeschrittenste Projekt des Unternehmens ist das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD im ertragreichen Quesnel Trough im südlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia, wo das Unternehmen 2020 hochgradige Mineralisierung innerhalb einer breiten mineralisierten Ummantelung entdeckt hat. Kodiak ist außerdem im Besitz des Kupfer-Molybdän-Silber-Porphyr-Projekts Mohave in Arizona (USA) unweit der erstklassigen Mine Bagdad. Beide Porphyrprojekte von Kodiak wurden in der Vergangenheit bebohrt und weisen bekannte Mineralentdeckungen mit dem Potenzial für große Lagerstätten auf.

    Das Unternehmen ist auch im Besitz des fortgeschrittenen Diamantprojektes Kahuna in Nunavut, Kanada. Kahuna beherbergt eine hochgradige Diamantressource der abgeleiteten Kategorie, die sich in geringer Tiefe befindet, sowie zahlreiche Ziele mit Kimberlitschloten.

    Als Gründer und Chairman von Kodiak zeichnet Chris Taylor verantwortlich, der für seine erfolgreichen Goldentdeckungen bei Great Bear Resources bekannt ist. Kodiak ist überdies Teil der Discovery Group, die von John Robins, einem der erfolgreichsten Bergbauunternehmer in Kanada, geleitet wird.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen (Safe Harbor-Erklärung): Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Mit der Verwendung von Begriffen wie prognostizieren, planen, fortsetzen, erwarten, schätzen, Ziel, können, werden, prognostizieren, sollten, vorhersagen, Potenzial und ähnlichen Ausdrücken soll auf zukunftsgerichtete Aussagen hingewiesen werden. Insbesondere sind in dieser Pressemeldung zukunftsgerichtete Aussagen zu den Explorationsplänen des Unternehmens enthalten.. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollten solche zukunftsgerichteten Aussagen nicht überbewertet werden, da das Unternehmen nicht garantieren kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, basieren sie für gewöhnlich auf Annahmen und bergen sowohl Risiken als auch Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund einer Reihe von Annahmen, Faktoren und Risiken erheblich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Zu diesen Annahmen und Risiken zählen unter anderem auch Annahmen und Risiken in Verbindung mit der Lage an den Aktienmärkten sowie Annahmen und Risiken im Hinblick auf den Erhalt der Genehmigungen seitens der Behörden und Aktionäre.

    Die Unternehmensführung hat die oben zusammengefassten Risiken und Annahmen in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung angeführt, um den Lesern einen umfassenderen Einblick in die zukünftige Betriebstätigkeit des Unternehmens zu bieten. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens könnten erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Es kann daher nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen angekündigten Ereignisse tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht auf irgendwelche Vorteile für das Unternehmen geschlossen werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und das Unternehmen hat, sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert, keine Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung jeglicher zukunftsgerichteter Aussagen, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen bzw. Ergebnissen oder anderen Faktoren.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Kodiak Copper Corp.
    Christ Taylor
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ctaylor@dunnedinventures.com

    Pressekontakt:

    Kodiak Copper Corp.
    Christ Taylor
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC

    email : ctaylor@dunnedinventures.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Kodiak Copper – Jährlicher Aktionärsbrief

    veröffentlicht am 5. Januar 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 119435

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: