• Li-Metal hat mit Mustang Vacuum Systems einen verbindlichen Vertrag über die exklusive Lieferung von Hochleistungs-PVD-Maschinen zur Herstellung von Batteriematerialien für die nächste Generation von Batterien geschlossen

    Die Partnerschaft unterstützt Li-Metals Wachstumsstrategie für sein Anodengeschäft, indem sie einen erfahrenen Maschinenbaupartner sichert und so die Fähigkeit verbessert, seinen wachsenden Kundenstamm zu bedienen.

    TORONTO, Ontario – 4. April 2023 – Li-Metal Corp. (CSE:LIM) (OTCQB:LIMFF) (FSE:5ZO) („Li-Metal“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/li-metal-corp/), ein führender Entwickler von Lithium-Metall- und Lithium-Metall-Anodentechnologien, die für Batterien der nächsten Generation von entscheidender Bedeutung sind, gab heute die Unterzeichnung einer exklusiven strategischen Kooperationsvereinbarung mit Mustang Vacuum Systems Inc. („MVS“) bekannt, einem weltweit führenden Entwickler und Hersteller von PVD-Anlagen (Physical Vapour Deposition) im industriellen Maßstab.

    Mit fast zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Automobil-, Verteidigungs- und Solarbranche ist MVS ein Spezialist für PVD-Anlagen und -Technologien mit Sitz in Sarasota, Florida. Gemeinsam werden MVS und Li-Metal in der Lage sein, die Entwicklung und Kommerzialisierung der innovativen Rolle-zu-Rolle-PVD-Anodentechnologie des Unternehmens zu beschleunigen, indem sie das Fachwissen von MVS bei der Entwicklung von PVD-Maschinen nutzen, um die Effizienz der Anlagen zu verbessern, und die Fertigungseinrichtungen von MVS nutzen, um Anodenproduktionsmaschinen zu liefern.

    Im Rahmen der Vereinbarung werden die Unternehmen exklusiv bei der Entwicklung von PVD-Prozessen und -Anlagen zusammenarbeiten, und MVS wird PVD-Anlagen exklusiv für Li-Metal und die Kunden von Li-Metal auf dem Markt für Batterieanoden der nächsten Generation herstellen. Die exklusive Zusammenarbeit ergänzt die bewährten hochentwickelten Entwicklungs- und Fertigungskapazitäten von MVS in großem Maßstab und schützt gleichzeitig das geistige Eigentum von Li-Metal.

    Gemäß den Vertragsbedingungen beabsichtigen Li-Metal und MVS, innerhalb der nächsten 28 Tage weitere endgültige Verträge abzuschließen, die einen Rahmenliefervertrag über die ausschließliche Lieferung von PVD-Anlagen und -Technologien durch MVS, einen Rahmendienstleistungsvertrag über die von MVS für Li-Metal und seine Kunden zu erbringenden Unterstützungsleistungen und einen Vertragsbetriebs- und Produktionsvertrag über die von MVS für Li-Metal und seine Kunden zu erbringenden Produktionsleistungen umfassen.

    Nach der Unterzeichnung dieser endgültigen Vereinbarungen und in erster Linie als Gegenleistung für die Exklusivität der Lieferung von MVS‘ PVD-Anlagen und -Technologie hat das Unternehmen zugestimmt, 4.375.000 Stammaktien von Li-Metal und 21.000.000 Optionsscheine zum Kauf von Stammaktien von Li-Metal an MVS auszugeben, wobei die Optionsscheine über einen Zeitraum von fünf Jahren zu einem Preis von 0,627 $ pro Stammaktie ausübbar sind.

    „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Li-Metal bei der Entwicklung von Batteriematerialien und Produktionstechnologien der nächsten Generation“, sagte Richard Greenwell, Präsident und Mitbegründer von MVS. „Wir glauben, dass Li-Metal ein idealer Partner für MVS ist, um in den Bereich der Batterien der nächsten Generation zu expandieren, da Li-Metal eine Kombination aus Fachwissen über Batteriematerialien und Produktentwicklung sowie technologischen Fortschritten bei den Produktionsprozessen bietet. Das Li-Metal-Team hat bewiesen, dass es in der Lage ist, leistungsstarke und kostengünstige Batterieanodenmaterialien mit Hilfe der bahnbrechenden Rolle-zu-Rolle-PVD-Technologie herzustellen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Kommerzialisierung von weltweit führenden PVD-Anlagen, -Prozessen und -Produkten, die auf unserem bewährten „Lab-to-Fab“-Ansatz aufbauen, den wir bereits in anderen Branchen erfolgreich eingesetzt haben.“

    „Ich freue mich sehr über die exklusive Partnerschaft mit MVS, einem bewährten, wendigen und innovativen Marktführer im Bereich PVD, da wir unsere Position als führender Anodenlieferant für die Batterieindustrie der nächsten Generation mit dieser hochflexiblen und anpassungsfähigen Technologieplattform festigen“, sagte Maciej Jastrzebski, CEO und Mitbegründer von Li-Metal. „Diese strategische Partnerschaft bietet enorme Synergien für unsere Kunden im Ökosystem der Batterien der nächsten Generation, indem sie bedeutende Batterie- und Produktentwicklungsexpertise mit profundem PVD-Know-how zusammenbringt, um die wachsenden Anforderungen dieses sich schnell entwickelnden Marktes besser zu erfüllen. Dies ist eine wichtige Entwicklung für Li-Metals breit angelegte Wachstumsstrategie und gibt uns die Möglichkeit, hochleistungsfähige PVD-Anlagen zu liefern, die für die Kommerzialisierung von Batterietechnologien der nächsten Generation, die den elektrischen Verkehr neu definieren werden, unerlässlich sind.“

    Bis 2030 wird weltweit eine Produktionskapazität für Lithium-Metall-Batterien von mehr als 250 Gigawattstunden (GWh) erwartet, was dem Bedarf für mehr als 2,5 Millionen neue Elektrofahrzeuge pro Jahr entspricht. Im Einklang mit dem Wachstum von Lithium-Metall-Batterien bietet der Markt für Anoden der nächsten Generation eine enorme Lücke, da erwartet wird, dass der Markt bis 2030 10 Milliarden US-Dollar und bis 2035 40 Milliarden US-Dollar übersteigen wird. Quelle: Benchmark Minerals Intelligence
    Um die steigende Nachfrage nach Batterieanoden der nächsten Generation zu befriedigen, kommerzialisiert Li-Metal eine Rolle-zu-Rolle-PVD-Technologie, um Batterieanoden der nächsten Generation von unten nach oben zu produzieren, indem verdampftes Lithiummetall abgeschieden wird, das das Unternehmen selbst herzustellen plant. Die Technologie und der Ansatz von Li-Metal sind darauf ausgelegt, die Menge des verwendeten Lithiummetalls im Vergleich zu konventionellen Verfahren zu minimieren, was die Sicherheit verbessert, die Kosteneffizienz erhöht und die Lithium-Ressourcen weniger belastet, was wiederum den ökologischen Fußabdruck minimiert.

    In Li-Metals fortschrittlicher Anoden-Pilotanlage in Rochester, New York, hat das Unternehmen bewiesen, dass es in der Lage ist, Lithium-Metall-Anodenprodukte mit Lithiumdicken zwischen 3 und 25 Mikrometern herzustellen. Das Verfahren hat sich auch für die Vorlithiierung von Siliziumanoden als effektiv erwiesen. Derzeit betreibt das Unternehmen das PVD-Verfahren für Lithium-Metall-Anoden mit der höchsten Intensität in der Batterieindustrie, arbeitet mit 27 Automobilherstellern und Batterieentwicklern zusammen und führt derzeit mit 12 führenden Entwicklern von Batterien der nächsten Generation aktive Probenahmen von Anodenmaterialien zur Produktqualifizierung durch.

    Im Namen des Verwaltungsrats
    Maciej Jastrzebski
    CEO und Direktor
    Tel: +1 647 494 4887

    Über Li-Metal Corp.

    Li-Metal ist ein in Kanada ansässiges Unternehmen, das Lithium-Metall-Anoden und Lithium-Metall-Produktionstechnologien für den Einsatz in Batterien der nächsten Generation entwickelt. Unsere Produktionsmethoden sind wesentlich nachhaltiger als bestehende Produkte und bieten leichtere, energiedichtere und sicherere Batterien, die für die Elektrofahrzeuge von morgen entscheidend sind. Weitere Informationen finden Sie unter: www.li-metal.com.

    Vorausschauende Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze in Bezug auf das Unternehmen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen können durch Wörter wie „erwartet“, „antizipiert“, „glaubt“, „projiziert“, „plant“ und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sein. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Aussagen, unter anderem über die strategischen Pläne des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Informationen. Diese Aussagen sollten nicht als Garantien für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse verstanden werden. Solche Aussagen sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von denen abweichen, die in solchen Aussagen impliziert sind. Obwohl solche Aussagen auf vernünftigen Annahmen der Geschäftsleitung beruhen, kann nicht garantiert werden, dass die Geschäftsentwicklung des Unternehmens wie oben beschrieben verlaufen wird. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Li-Metal Investor Kontakt:
    Salisha Ilyas
    ir@li-metal.com
    Telefon: +1 647 494 4887

    Li-Metal Medienkontakt:
    Harry Nicholas
    Li-MetalPR@icrinc.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger & Marc Ollinger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Li-Metal Corp.
    Salisha Ilyas
    90 Riviera Dirve
    L3R 5M1 Markham, ON
    Kanada

    email : s.ilyas@li-metal.com

    Pressekontakt:

    Li-Metal Corp.
    Salisha Ilyas
    90 Riviera Dirve
    L3R 5M1 Markham, ON

    email : s.ilyas@li-metal.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Li-Metal Corp. und Mustang Vacuum Systems Inc. kündigen strategische Partnerschaft für die Produktion von Batterieanoden der nächsten Generation an

    veröffentlicht am 4. April 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 17 x angesehen • Artikel-ID: 147424

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: