• Ergebnisse beinhalten 2,4 % gesamtes Seltenerdoxid und 0,94 % schweres Seltenerdoxid

    Vancouver (British Columbia) – 23. Februar 2023 / IRW-Press / – Monumental Minerals Corp. (Monumental oder das Unternehmen) (TSX-V: MNRL; FWB: BE5; OTCQB: MNMRF) freut sich, ein Update hinsichtlich der Exploration des Seltenerdmetall- (REE)-Projekts Jemi (das Projekt) im mexikanischen Bundesstaat Coahuila, etwa 40 km südlich der Grenze zum US-Bundesstaat Texas, bekannt zu geben. Im Rahmen von Gesteinsprobennahmen in einem umfassenden Gebiet wurden hohe Gehalte der kritischen Magnetmetalle Dysprosium (Dy) und Terbium (Tb) entdeckt und eine Reihe vorrangiger Bohrziele definiert.

    Bei Jemi wurden vier Monate lang Explorationen durchgeführt, um verborgene Bohrziele zu beschreiben. Die jüngsten Arbeiten umfassten detaillierte geologische Kartierungen, regionale Flusssediment-Probennahmen, radiometrische geophysikalische Bodenuntersuchungen sowie lithogeochemische Probennahmen. Der Schwerpunkt der Explorationen lag auf den Gebieten Jemi Dykes und Veladora North, die peralkaline Intrusionen mit einer damit in Zusammenhang stehenden REE-Mineralisierung beherbergen.

    Bis dato wurden 188 Proben von Gestein untersucht, das bei Jemi Dykes und Veladora North entnommen wurde, während die Ergebnisse von 177 Proben von Veladora North noch ausstehend sind. Von den 188 Proben mit vorliegenden Analyseergebnissen wiesen mehr als ein Drittel (76 Proben) Werte von über 0,15 % gesamtes Seltenerdmetalloxid (TREO Die gesamten Seltenerdmetalloxide (TREO) beinhalten La2O3, Ce2O3, Pr2O3, Nd2O3, Sm2O3, Eu2O3, Gd2O3, Tb2O3, Dy2O3, Ho2O3, Er2O3, Tm2O3, Yb2O3, Lu2O3 und Y2O3.
    2 Die schweren Seltenerdoxide (HREO) beinhalten Eu2O3, Gd2O3, Tb2O3, Dy2O3, Ho2O3, Er2O3, Tm2O3, Yb2O3, Lu2O3 und Y2O3.
    3 Die leichten Seltenerdoxide (LREO) beinhalten La2O3, Ce2O3, Pr2O3, Nd2O3 und Sm2O3.
    ) auf, einschließlich fünf Proben mit Werten von über 1,0 % TREO1 bis zu einem Höchstwert von 2,4 % TREO1 (Probennummer 22309) (Tab. 1). Der durchschnittliche TREO-Gehalt aller Proben beläuft sich auf 0,21 % und der Mindestwert auf 9 ppm, der in einem Eisenoxid/Kalzit-Erzgang vorgefunden wurde.

    Dysprosiumoxid (Dy2O3) und Terbiumoxid (Tb2O3) in als peralkalin klassifizierten Proben variieren zwischen 959 und 3 ppm bzw. zwischen 147 und 0,6 ppm. Die Durchschnittskonzentration von Dy2O3 beträgt 83 ppm und jene von Tb2O3 13 ppm. Leichte Seltenerdoxide, nämlich Neodymoxid (Nd2O3) und Praseodymoxid (Pr2O3), liefern Werte, die zwischen 3173 und 19 ppm bzw. zwischen 824 und 5,5 ppm variieren. Die durchschnittliche Nd2O3-Konzentration beträgt 359 ppm und jene von Pr2O3 103 ppm.

    Die Konzentration von schweren Seltenerdoxiden (HREO2), die über dem 75. Perzentil liegt, beträgt 1.062 ppm in peralkalinem Gestein (31 Proben), einschließlich zehn mit über 2.500 ppm. Diese Werte liegen im Trend mit den LREO3-Konzentrationen und das Verhältnis von HREO2 zu LREO3 beträgt durchschnittlich 1:2, was auf ähnliche REE-haltige Phasen in den peralkalinen Gesteinsproben hinweist.

    CEO und Director Dr. Jamil Sader sagte:

    Kartierungen, Probennahmen und geophysikalische Untersuchungen bei Jemi Dykes und Veladora North haben zur Definierung einer neuen, bis dato unbekannten Zone mit mineralisierten Gesteinsgängen geführt. Am bedeutsamsten ist, dass wir einige der höchsten HREO-Gehalte, einschließlich der Magnetmetalle Dysprosium und Terbium, von allen Gesteinen Nordamerikas entdeckt haben. Wir gehen davon aus, dass wir noch vor dem zweiten Quartal 2023 Bohrstandorte in den beiden Gebieten Jemi Dykes und Veladora North kartieren werden.

    Gesteinsproben mit dem höchsten REE-Gehalt sind jene, die als peralkalin eingestuft werden (Natrium- und Kaliumkonzentrationen sind höher als die Aluminiumkonzentrationen). In den meisten Hartgestein-HREE-Erzlagerstätten muss das Gestein peralkalin sein, damit HREE-haltige Silicatmineralien wie Eudialyt kristallisieren können. Eudialyt ist das dominierende REE-haltige Mineral bei Jemi, das bis zu 10 % RE2O3 (angereichert mit HREEs) und 12 % ZrO2 enthalten kann.

    Die Proben sind nicht nur mit REE mineralisiert, sondern auch hinsichtlich Tantal (Ta) und Niob (Nb) mineralisiert. Die Laborbestimmung dieser kritischen Elemente in allen Proben des Projekts Jemi ergab Werte von bis zu 975 ppm Ta2O5 und über 3.576 ppm Nb2O5, wobei die durchschnittliche Konzentration von Ta2O5 bei 60 ppm und jene von Nb2O5 bei 665 ppm lag.

    Im Gebiet Jemi Dykes stammen die höchsten REE-Konzentrationen von eudialyt- +/- aegirinreichen Gesteinsgängen, die in einer etwa 150 m mächtigen und 1.600 m langen Zone angehäuft sind, die parallel zum Intrusionskomplex La Vasca ausgerichtet ist (Abb. 1). Diese mineralisierten Erzgänge sind in der Regel zwischen 0,5 und 2 m mächtig, wobei sich die hochgradigeren im südlichen Teil des Untersuchungsgebiets befinden. Die dreidimensionale luftgestützte Magnetikmodellierung weist darauf hin, dass die Magmaquellen für die mineralisierten Erzgänge in geringer Tiefe (weniger als 300 m) liegen und dass sie in räumlichem Zusammenhang mit der 150 m mächtigen Zone mit mineralisierten Gesteinsgängen stehen, die an der Oberfläche beobachtet wurde. Diese Zonen mit günstiger Gesteinsganggeologie, -lithogeochemie und -geophysik werden den Schwerpunkt der Bohrungen darstellen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69403/MonumentalFeb232023_Jemi_DE_PRcom.001.png

    Tab. 1: Die 15 besten Analyseergebnisse von Seltenerdmetallen und anderen kritischen Metallen von den Gebieten Jemi Dykes und Veladora North des Projekts Jemi. Die Gesteinsschürfproben sind von Natur aus selektive Proben, die nicht zwangsläufig repräsentativ für die Mineralisierung beim gesamten Projekt Jemi sind.

    Wert und Anwendungen von Seltenerdmetallen für die Energiewende

    Aufgrund ihrer ungewöhnlichen physikalischen und chemischen Eigenschaften haben die Seltenerdmetalle unterschiedliche Anwendungen in den Bereichen Verteidigung, Energie, Industrie und Militärtechnik. Es ist davon auszugehen, dass die Nachfrage nach Seltenerdmetallen das Angebot in weniger als zwei Jahren übersteigen wird und dass es bis mindestens 2030 zu einer Verknappung der Metalle kommen wird Macquarie Rare Earth Market Research, 9. Dezember 2021
    – vor allem aufgrund der steigenden Nachfrage nach Neomagneten für Motoren von Elektrofahrzeugen sowie für andere Arten von Elektromotoren (z. B. Windturbinen oder Wasserpumpen). Neodym-Eisen-Bor-Magnete, der stärkste bekannte Magnettyp, werden eingesetzt, wenn Platz- und Gewichtsbeschränkungen bestehen. Durch das Hinzukommen von HREEs wie Terbium oder Dysprosium kann die optimale Betriebstemperatur der Magnete von 80 auf 160 °C verdoppelt werden. Darüber hinaus erhöht Dysprosium zusammen mit Praseodym die Koerzitivfeldstärke eines Magneten (den Widerstand eines magnetischen Materials gegen eine Änderung der Magnetisierung).

    Die vier wichtigsten REEs machen gemessen am Wert 94 % des REE-Marktes aus (Nd, Pr, Dy und Tb), die allesamt bei Jemi angereichert sind. Die Nb- und Ta-Konzentrationen erreichen ebenfalls den Schwellenwert, um als potenziell wirtschaftlich bedeutsam erachtet zu werden (Tab. 2).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69403/MonumentalFeb232023_Jemi_DE_PRcom.002.png

    Tab. 2: Aktuelle Spotpreise für Nd/Pr/Dy/Tb-, Nb- und Ta-Oxid
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69403/MonumentalFeb232023_Jemi_DE_PRcom.003.png

    Abb. 1: Karte der geophysikalischen luftgestützten 3-D-Anomalie (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 3. Mai 2022), die als magmatische Intrusion im Gebiet Jemi Dykes interpretiert wird, die wahrscheinlich die Quelle der an der Oberfläche kartierten mineralisierten peralkalinen Gesteinsgänge ist. Schwere Seltenerdoxide weisen in diesem Gestein einen Gehalt von bis zu 3.228 ppm auf und stellen äußerst günstige Bohrziele dar.

    Methoden und QS/QK

    Die Analysearbeiten, über die hierin berichtet wird, wurden von ALS Canada Ltd. (ALS) in Hermosillo in Mexiko (Probenaufbereitung) und in Vancouver in British Columbia (ICP-MS-Fusion) durchgeführt. ALS ist ein gemäß ISO-IEC 17025:2017 und ISO 9001:2015 akkreditiertes geoanalytisches Labor und ist von Monumental Minerals und der QP unabhängig. Die Gesteinsproben wurden auf mindestens 70 % (2 mm) zerkleinert, gefolgt von einer Pulverisierung auf einen 250-g-Bruch (85 %, 75 µm). Eine 0,1-g-Probentrübe wurde anschließend einer ICP-MS-Analyse auf mehrere Elemente mittels Lithium-Borat-Fusion unterzogen, um den individuellen REE-Gehalt zu ermitteln (ME-MS81). Das Qualitätssicherungs-/Qualitätskontroll- (QS/QK)-Programm von Monumental Minerals für die Gesteinsproben vor Ort beinhaltet das Einfügen von zertifizierten Referenzstandards in die Probensequenz, um die Genauigkeit der gemeldeten Ergebnisse zu bestätigen. Monumental Minerals entdeckte bei der Überprüfung der Daten keine wesentlichen QS/QK-Probleme und ist sich keiner Probennahmen oder anderer Faktoren bewusst, die die Genauigkeit der Ergebnisse wesentlich beeinträchtigen könnten.

    Sachkundige Person

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von Kristopher J. Raffle, P.Geo. (BC), Principal und Berater von APEX Geoscience Ltd. aus Edmonton, AB, einem Director des Unternehmens und einer sachkundigen Person gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects – geprüft und genehmigt. Herr Raffle verifizierte die veröffentlichten Daten, was eine Überprüfung der Probenahme-, Analyse- und Testdaten einschließt, die den darin enthaltenen Informationen und Meinungen zugrunde liegen.

    Über Monumental Minerals Corp.

    Monumental Minerals Corp. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Mineralressourcen-Liegenschaften im Sektor der kritischen und elektrischen Metalle konzentriert. Das Aushängeschild des Unternehmens ist das HREE-Projekt Jemi in Coahuila, Mexiko, nahe der Grenze zu Texas, USA. Das Unternehmen hat die Option, 100 % des 3.650 Hektar großen Projekts zu übernehmen. Das Unternehmen hat eine Option auf den Erwerb einer 75-prozentigen Beteiligung am Cäsium-Lithium-Sole-Projekt Laguna in Chile und einer 50,01-prozentigen Beteiligung am Lithium-Projekt Salar De Turi in Chile.

    Im Namen des Board of Directors,

    /gez./ Jamil Sader
    Jamil Sader, Chief Executive Officer und Director

    Kontaktinformationen:
    E-Mail: jsader@monumentalminerals.com

    Oder

    Max Sali, VP Corporate Development und Director
    Email: msali@monumentalminerals.com

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, die unter anderem die potenziellen Pläne für die Projekte des Unternehmens, den Erhalt zusätzlicher Untersuchungsergebnisse von Jemi, den voraussichtlichen Zeitplan und den Abschluss potenzieller Bohrungen bei Jemi sowie andere Aussagen in Bezug auf die technischen, finanziellen und geschäftlichen Aussichten des Unternehmens, seine Projekte und andere Angelegenheiten beinhalten können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sondern auf Ereignisse oder Entwicklungen, die das Unternehmen erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Aussagen beruhen auf zahlreichen Annahmen in Bezug auf gegenwärtige und zukünftige Geschäftsstrategien und das Umfeld, in dem das Unternehmen in Zukunft tätig sein wird, einschließlich des Metallpreises, der Fähigkeit, seine Ziele zu erreichen, dass sich die allgemeinen geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen nicht wesentlich nachteilig verändern werden und dass Finanzierungen bei Bedarf und zu angemessenen Bedingungen verfügbar sein werden. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich der Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die Interpretation von Explorationsergebnissen, Risiken im Zusammenhang mit der inhärenten Ungewissheit von Explorations- und Kostenschätzungen und dem Potenzial für unerwartete Kosten und Ausgaben sowie jenen anderen Risiken, die im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com angegeben sind. Obwohl diese Schätzungen und Annahmen vom Management des Unternehmens als angemessen erachtet werden, unterliegen sie naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen und behördlichen Unsicherheiten und Risiken. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, die Nichtverfügbarkeit von Personal und Ausrüstung für die Arbeitsprogramme, ungünstige Wetter- und Klimabedingungen, Risiken im Zusammenhang mit unvorhergesehenen betrieblichen Schwierigkeiten (einschließlich des Versagens von Ausrüstung oder Prozessen, gemäß den Spezifikationen oder Erwartungen zu arbeiten), Kosteneskalation, Nichtverfügbarkeit von Ausrüstung oder Prozessen, behördliche Maßnahmen oder Verzögerungen beim Erhalt behördlicher Genehmigungen, Arbeitsunruhen oder andere Arbeitskampfmaßnahmen sowie unvorhergesehene Ereignisse im Zusammenhang mit Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltfragen), Risiken im Zusammenhang mit ungenauen geologischen Annahmen, Nichterhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen, Genehmigungen und Erlaubnisse, das Versäumnis, Vereinbarungen über den Zugang zur Oberfläche oder Absprachen mit lokalen Gemeinden, Landbesitzern oder indigenen Gruppen zu treffen, Wechselkursschwankungen, die Auswirkungen von Covid-19 oder anderen Viren und Krankheiten auf die Betriebsfähigkeit des Unternehmens, die Unfähigkeit, die Auswirkungen von COVID-19 auf das Geschäft des Unternehmens vorherzusagen und ihnen entgegenzuwirken, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Auswirkungen von COVID-19 auf den Rohstoffpreis. Dazu gehören unter anderem die Auswirkungen von COVID-19 auf den Preis von Rohstoffen, die Bedingungen auf dem Kapitalmarkt, die Einschränkung von Arbeitskräften und internationalen Reisen und Lieferketten, der Preisrückgang bei Seltenen Erden, Lithium, Cäsium und anderen Metallen, der Verlust von wichtigen Mitarbeitern, Beratern oder Direktoren, das Versagen, die Akzeptanz der Gemeinschaft (einschließlich der indigenen Gemeinschaften) aufrechtzuerhalten, Kostensteigerungen, Rechtsstreitigkeiten und das Versagen von Vertragspartnern, ihren vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Monumental Minerals Corp.
    Ryan Cheung
    228 – 1122 Mainland Street
    V6B 5L1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : rcheung@mcpa.ca

    Pressekontakt:

    Monumental Minerals Corp.
    Ryan Cheung
    228 – 1122 Mainland Street
    V6B 5L1 Vancouver, BC

    email : rcheung@mcpa.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Monumental Minerals Corp. stellt Explorationsupdate bereit und definiert Bohrziele bei Seltenerdmetallprojekt Jemi in Mexiko

    veröffentlicht am 23. Februar 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 20 x angesehen • Artikel-ID: 146104

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: