• Mehr als fünfzig gesetzliche Krankenkassen sind zum Jahreswechsel 2023 teurer geworden. Einige reduzierten dazu noch den Umfang freiwilliger Leistungen. Der erste große Testvergleich nach der Beitrags

    BildDas Vergleichsportal krankenkasseninfo.de nahm alle geöffneten 73 Krankenkassen gründlich unter die Lupe. In die Bewertung kamen neben dem Beitragssatz und den Zusatzleistungen auch der Service, die Bonusprogramme sowie die möglichen Vorteile durch Wahltarife und Extras.Testnoten gab es für jede Kasse jeweils in der Gesamtwertung sowie für einzelne Versichertengruppen. Als Testsieger gingen die vier bundesweiten Krankenkassen energie BKK, HEK, TK und SECURVITA hervor. Die in Thüringen und Sachsen geöffnete AOK Plus siegte gleich vier mal als beste Krankenkasse für Azubis, Schwangere, Studierende sowie Familien.

    Jürgen Kunze, Geschäftsführer der Krankenkassennetz.de GmbH:

    „Unser Test zeigt, dass es sich sehr lohnt, bei der Wahl der Krankenkasse genau hinzuschauen.
    Allein beim Beitragsatz können Versicherte bis zu einem Prozent ihres Bruttoverdienstes sparen, wenn sie sich für eine besonders günstige Kasse entscheiden. Sie können aber auch durch mehr und bessere Zusatzleistungen oder ein umfangreicheres Serviceangebot profitieren.“

    Beispiel Gesundheitskurse: Einige Krankenkassen beteiligen sich deutlich mehr an den Kosten für Präventionskurse wie Yoga, Pilates, Tai Chi & Co. Üblich sind 80% bei zwei Kursen pro Jahr und maximal 200 Euro. Einzelne Kassen übernehmen die Kurse zu 100 % und zahlen bis150 Euro je Kurs. Maximal sind je nach Krankenkasse bis zu 1200 Euro pro Jahr für Kurse möglich.

    Beispiel Reiseimpfungen: Urlaubsreisen auch in weit entfernte Länder sind nach Corona wieder sehr gefragt. Die Kosten für nötige Reiseschutzimpfungen etwa gegen Gelbfieber, Cholera oder eine Malaria-Prophylaxe werden bei Urlaubsreisen normalerweise nicht übernommen. Wer die richtige Krankenkasse wählt, bekommt alle empfohlenen Impfungen kostenlos und spart das Geld für die Urlaubskasse.

    Alle Testergebnisse im Überblick

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Krankenkassennetz.de GmbH
    Herr Jürgen Kunze
    Weisenhausring 6
    06108 Halle (Saale)
    Deutschland

    fon ..: 0345 6826600
    web ..: http://www.krankenkasseninfo.de
    email : info@krankenkasseninfo.de

    Über Krankenkasseninfo.de

    krankenkasseninfo.de informiert seit 1999 über die Entwicklung bei den gesetzlichen Krankenkassen. Beitrags- und Leistungsvergleiche der Krankenkassen bieten Verbrauchern auf krankenkasseninfo.de die Möglichkeit sich vor der Wahl einer neuen Krankenkasse kostenfrei und unverbindlich umfassend zu informieren. Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) stützt sich bei seinen Expertisen seit 2017 auf den Krankenkassentest von krankenkasseninfo.de

    Pressekontakt:

    Krankenkassennetz.de GmbH
    Herr Jürgen Kunze
    Weisenhausring 6
    06108 Halle (Saale)

    fon ..: 0345 6826600
    web ..: http://www.krankenkasseninfo.de
    email : redaktion@krankenkasseninfo.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Nach Beitragsschock: Welche Krankenkassen bestehen jetzt im Test?

    veröffentlicht am 23. März 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 19 x angesehen • Artikel-ID: 147023

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: