• New Placer Dome Gold Corp. grenzt bei geophysikalischen Messungen auf dem Goldprojekt Kinsley Mountain zusätzliche Anomalien der Wiederaufladbarkeit ab und berichtet über den aktuellen Stand der Privatplatzierung

    Nicht zur Weitergabe an US-Nachrichtendienste oder zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten bestimmt.

    Pressemeldung – Vancouver, British Columbia – 7. Oktober 2021: New Placer Dome Gold Corp. (New Placer Dome oder das Unternehmen) (TSX-V: NGLD) (OTCQB:NPDCF) (FWB: BM5) freut sich, die Ergebnisse der ersten geophysikalischen Messungen der induzierten Polarisation (IP)/Resistivität in seinem Vorzeigeprojekt, dem Goldprojekt Kinsley Mountain (Kinsley Mountain) in Nevada, bekannt zu geben.

    Kinsley Mountain befindet sich 90 km südlich der Mine Long Canyon1, die von Nevada Gold Mines – einem Joint Venture zwischen Newmont und Barrick – betrieben wird. Das Konzessionsgebiet beherbergt eine Goldmineralisierung vom Type Carlin unterhalb und neben einem historischen Tagebau mit Haufenlaugung des Roherzes und verfügt in der Western Flank Zone (WFZ) über eine NI 43-101-konforme angedeutete Ressource von 302.000 Unzen Gold mit einem Gehalt von 6,11 g/t Au (1,54 Millionen Tonnen) Technischer Bericht für das Projekt Kinsley, Elko County, Nevada, U.S.A., vom 21. Juni 2021, gültig ab 5. Mai 2021, erstellt von Michael M. Gustin, Ph.D., CPG, und Gary L. Simmons, MMSA, der unter dem Emittentenprofil von New Placer Dome Gold Corp. auf SEDAR (www.sedar.com) eingereicht wurde. Die Mine Long Canyon lässt nicht unbedingt Rückschlüsse auf eine Mineralisierung auf den Konzessionsgebieten von New Placer Dome zu.
    .

    Derzeit sind IP-/Resistivitätsmessungen im Gange, um die im vierten Quartal 2020 vermessenen Raster bei WFZ und Shale Saddle zu ergänzen. Die Messungen aus dem Jahr 2020 ergaben eine Korrelation zwischen der erhöhten Wiederaufladbarkeit und der durch Bohrungen bestätigten hochgradigen Gold-Sulfidmineralisierung bei WFZ. Das Bohrloch KMR20-035, das vor den Messungen 2020 bei Shale Saddle niedergebracht wurde, durchteufte anomale Goldwerte im Randbereich einer großen, nicht erprobten Anomalie der Wiederaufladbarkeit.

    Die geophysikalischen Messungen im Jahr 2021 werden von Shale Saddle aus in nordwestlicher Richtung zur hochgradigen Ressource bei WFZ hin durchgeführt (Abbildung 1). Bis dato wurden Messungen auf zwei von Nordosten nach Südwesten verlaufenden ergänzenden Linien absolviert. Auf beiden Messlinien wurden bedeutende Anomalien der Wiederaufladbarkeit ermittelt, die mit dem modellierten Schiefergestein Secret Canyon, dem Hauptwirtsgestein der hochgradigen Sulfid-Goldmineralisierung bei WFZ und Secret Spot, übereinstimmen. Die Bohrungen des Unternehmens im Jahr 2020 durchteuften hochgradige Gold-Sulfid-Abschnitte innerhalb des Secret Canyon-Schiefers, darunter 10,2 g/t Gold (Au) auf 6,1 Metern innerhalb einer breiteren Zone von 38,1 Metern mit durchschnittlich 2,63 g/t Au in Bohrloch KMR20-017 bei WFZ und 11,3 g/t Au auf 2,9 Metern innerhalb einer breiteren Zone von 11,6 Metern mit 3,81 g/t Au in KMD20-006 bei Secret Spot Siehe New Placer Dome-Pressemeldungen vom 11. Januar und 29. April 2021. Die wahre Mächtigkeit der mineralisierten Abschnitte wird auf 60 bis 90 % der angegebenen Längen geschätzt.
    . Es gilt hervorzuheben, dass diese zwei Bohrlöcher von einem 1,5 Kilometer langen Abschnitt der größtenteils unerprobten Schichtenfolge von Secret Canyon getrennt sind.

    Die neuen Anomalien der Wiederaufladbarkeit befinden sich in einem Gebiet, das bisher noch nicht durch Bohrungen erprobt wurde, und stellen mindestens drei neue mögliche Bohrziele dar. Zusammen mit den im Zuge der Vermessung im Jahr 2020 ermittelten Anomalien zeichnet sich eine breite, in Nord-Süd-Richtung verlaufende Zone mit erhöhter Wiederaufladbarkeit ab, die nach Norden hin sowohl an Größe als auch an Amplitude gewinnt. Die IP-/Resistivitätsmessung 2021 ist lediglich zu 10 % abgeschlossen, was 8 Profilkilometern entspricht. Es sind Messungen über weiteren 72 Profilkilometern geplant, die eine Gesamtfläche von 25 Quadratkilometern an nicht erbohrten Ziel-Wirtsgestein abdecken.

    Max Sali, CEO und Gründer von New Placer Dome, sagt dazu: Die geophysikalischen Untersuchungen im Jahr 2020 haben gezeigt, dass IP-/Resistivitätsmessungen ein leistungsstarkes Explorationsverfahren sind, das potenzielle Ziele erkennen kann, die mit anderen Methoden nicht entdeckt wurden. Die Entdeckung weiterer hochwertiger Wiederaufladbarkeitsziele auf den ersten beiden Messlinien 2021 bestärkt uns in unserer Überzeugung, dass es innerhalb der unzureichend erkundeten Gebiete bei Kinsley zusätzliche unentdeckte Zonen mit einer hochgradigen Goldmineralisierung gibt. Da die Messungen erst zu 10 % abgeschlossen sind, freuen wir uns auf den Erhalt weiterer Ergebnisse. Gleichzeitig bemühen wir uns um den Abschluss der Finanzierung und die Ermittlung von Bohrzielen für das bevorstehende Kern- und RC-Bohrprogramm bei Kinsley. Wir nehmen trotz der Marktlage jeden Tag neue Zeichnungen für die Privatplatzierung entgegen und setzen die Arbeiten im Projekt Kinsley fort. Wir schätzen die Unterstützung von Insidern von Liberty Gold und von Fonds, die uns nach wie vor unterstützen.

    Abbildung 1. IP-/Resistivitäts-Wiederaufladbarkeits-Inversionen, Kinsley Mountain
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/61902/NewPlacer(FINAL)081021_DE_PRCOM.001.jpeg

    Privatplatzierung & Optionsvereinbarung für Kinsley

    Unter Bezugnahme auf die Pressemeldung des Unternehmens vom 14. September 2021 gibt das Unternehmen bekannt, dass es beabsichtigt, die Privatplatzierung sowie die geänderte Optionsvereinbarung für Kinsley mit Liberty Gold Corp. (TSXV: LGD) bis spätestens 22. Oktober 2021 abzuschließen. Die Privatplatzierung und die geänderte Optionsvereinbarung für Kinsley stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange.

    Nach Abschluss der Privatplatzierung in Mindesthöhe von 4.000.000 Dollar und der Ausgabe der Stammaktien gemäß der geänderten Optionsvereinbarung für Kinsley würde Liberty Gold Corp. rund 18 % der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von New Placer Dome auf nicht verwässerter Basis besitzen.

    Methodik und Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC)

    Bis dato wurden 2021 IP-/Resistivitätsmessungen auf zwei Linien zwischen der WFZ und dem Zielgebiet Shale Saddle absolviert. Die Linien haben einen Abstand von 150 Metern und eine Länge von jeweils 4 Kilometern. Die Daten wurden anhand der DCIP-Methode (Direct Current Resistivity, Induced Polarization) mit einem 16-Kanal-Pol-Dipol-Array mit einer Dipolgröße (a-Abstand) von 100 Metern erfasst. Verwendet wurden ein GDD GRx16-Empfänger und ein GDD 5000W 2400V-20A IP Tx-Sender (Tx4-Modell). Die Rohdaten wurden zur Qualitätskontrolle und Prüfung in die GDD IP Post-Process-Software und die Geosoft Oasis Montaj-Software eingespielt. Die geprüften Daten wurden zur Erstellung von Pseudoschnittdiagrammen der scheinbaren Resistivität und der scheinbaren Wiederaufladbarkeit verwendet und dienten als Eingabe für die Inversion. Die Inversionen erfolgten mit den Inversionscodes UBC-GIF DCIP2D. Jede Datenlinie wurde unabhängig voneinander invertiert. Die Resistivitäts- und IP-Inversion ist ein zweistufiger Prozess. Zuerst erfolgt die Inversion der Resistivität und dieses Modell wird dann bei der Inversion der Wiederaufladbarkeit verwendet. Zur Qualitätskontrolle wurden mehrere Inversionen durchgeführt.

    Über New Placer Dome Gold Corp.

    New Placer Dome Gold Corp. ist ein Goldexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb und Ausbau von Goldprojekten in Nevada spezialisiert hat. New Placer Domes Vorzeigeprojekt, das 90 km südlich der Mine Long Canyon (derzeit ein Produktionsbetrieb unter dem Newmont/Barrick Joint Venture, Nevada Gold Mines) gelegene Goldprojekt Kinsley Mountain, beherbergt eine Goldmineralisierung vom Typ Carlin, war früher ein Förderbetrieb mit Haufenlaugung und beinhaltet NI 43-101-konforme Ressourcen der angedeuteten Kategorie (4,95 Millionen Tonnen; 418.000 Unzen Gold mit 2,63 g/t Au) sowie der vermuteten Kategorie (2,44 Millionen Tonnen; 117.000 Unzen Gold mit durchschnittlich 1,51 g/t Au) Technischer Bericht für das Projekt Kinsley, Elko County, Nevada, U.S.A., vom 21. Juni 2021, gültig ab 5. Mai 2021, erstellt von Michael M. Gustin, Ph.D., CPG, und Gary L. Simmons, MMSA, der unter dem Emittentenprofil von New Placer Dome Gold Corp. auf SEDAR (www.sedar.com) eingereicht wurde. Die Mine Long Canyon lässt nicht unbedingt Rückschlüsse auf eine Mineralisierung auf den Konzessionsgebieten von New Placer Dome zu.
    . Das 90 km nordöstlich von Tonopah, Nevada gelegene Projekt Bolo ist ein weiteres Kernprojekt, das ebenfalls eine Goldmineralisierung vom Typ Carlin beherbergt. New Placer Dome hält außerdem eine Option auf den Erwerb sämtlicher Schürfrechte am Projekt Troy Canyon, das sich 120 km südlich von Ely, Nevada befindet. New Placer Dome wird von einem starken Management- und Technikteam geleitet, das aus Kapitalmarkt- und Bergbauprofis besteht, deren Ziel darin besteht, den Aktionärswert durch neue Mineralentdeckungen, langfristige Partnerschaften sowie die Weiterentwicklung von Explorationsprojekten in geopolitisch günstigen Rechtsprechungen zu maximieren.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Kristopher J. Raffle, P.Geo. (BC), Principal und Consultant von APEX Geoscience Ltd. aus Edmonton (Alberta), einem Director von New Placer Dome, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects geprüft und genehmigt. Herr Raffle hat die offengelegten Daten verifiziert, was eine Überprüfung der Probenahme-, Analyse- und Testdaten beinhaltet, die den hierin enthaltenen Informationen und Meinungen zugrunde liegen.

    Für das Board of Directors,
    gez. Max Sali
    Max Sali, Chief Executive Officer

    Kontaktinformationen:

    Max Sali, Chief Executive Officer & Director
    Tel: (604) 620-8406
    E-Mail: msali@newplacerdome.com

    Karl Mansour, Paradox IR
    Tel: (514) 341-0408
    E-Mail: karlmansour@paradox-pr.ca

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulations Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.
    Neither the TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this news release.
    Diese Pressemeldung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten oder in einem Land dar, in dem ein solches Angebot, ein solcher Verkauf oder eine solche Aufforderung rechtswidrig wäre. Die Wertpapiere, auf die in dieser Pressemeldung Bezug genommen wird, dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, sofern keine Registrierung besteht oder eine anwendbare Ausnahme hiervon vorliegt.
    Zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze darstellen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf den Abschluss der Privatplatzierung, den Abschluss der Änderungen der Optionsvereinbarung für Kinsley mit Liberty Gold, den Abschluss der geophysikalischen Messungen und der anschließenden Bohrungen sowie die erwarteten Ergebnisse, andere Aussagen in Bezug auf die technischen, finanziellen und geschäftlichen Aussichten des Unternehmens und seiner Konzessionsgebiete sowie andere Angelegenheiten.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und basieren zwangsläufig auf Schätzungen und Annahmen. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht absehbaren Summen sowie Annahmen des Managements basieren. Aussagen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen (die häufig, jedoch nicht immer, mit Begriffen oder Phrasen wie erwartet oder erwartet nicht, wird erwartet, geht davon aus oder geht nicht davon aus, plant, schätzt, beabsichtigt beschrieben werden oder mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen könnten, würden oder werden, sowie Abwandlungen solcher Begriffe und ähnliche Ausdrücke, stellen keine historischen Tatsachen dar und können daher zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren zwangsläufig auf einer Reihe von Faktoren, die – sollten sie sich als unrichtig erweisen – dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens erheblich von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, wie sie in solchen Aussagen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebracht werden, unterscheiden. Solche Aussagen und Informationen basieren auf zahlreichen Annahmen hinsichtlich der aktuellen und zukünftige Geschäftsstrategien und des Umfelds, in dem das Unternehmen in Zukunft tätig sein wird, einschließlich der Metallpreise; der erwarteten Kosten und der Fähigkeit, Ziele zu erreichen; dass sich die allgemeine Geschäfts- und Wirtschaftslage nicht wesentlich nachteilig ändern wird; dass eine Finanzierung bei Bedarf und zu angemessenen Bedingungen zur Verfügung steht; und dass Drittanbieter, Ausrüstungen und Betriebsmittel sowie behördliche und andere Genehmigungen, die für die Durchführung der geplanten Explorationsarbeiten des Unternehmens erforderlich sind, rechtzeitig und zu angemessenen Bedingungen verfügbar sein werden. Obwohl solche Schätzungen und Annahmen von der Unternehmensführung als vernünftig angesehen werden, unterliegen sie erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen und regulatorischen Unsicherheiten und Risiken. Weitere Informationen zu diesen und anderen Risiken und Unwägbarkeiten finden Sie in den Unterlagen des Unternehmens auf www.SEDAR.com, einschließlich des Jahresinformationsrundschreibens für das am 30. Juni 2020 endende Jahr, das am 26. Mai 2021 eingereicht wurde.

    Zukünftige Aussagen unterliegen einer Vielzahl an Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Aktivitäten, Leistungen oder Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf: (i) Risiken in Zusammenhang mit Preisschwankungen von Gold und anderen Rohstoffen; (ii) Risiken und Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Interpretation von Explorationsergebnissen; (iii) Risiken in Zusammenhang mit der Ungewissheit von Explorationen und Kostenschätzungen sowie mit der Möglichkeit unerwarteter Kosten und Ausgaben; (iv) die Ressourcenexploration und -erschließung, die ein spekulatives Geschäft darstellen; (v) einen Verlust oder eine Aufgabe der Beteiligung an Konzessionsgebieten seitens des Unternehmens oder die Unfähigkeit, die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen zu erhalten; (vi) strengere Umweltgesetze und -bestimmungen; (vii) die Unfähigkeit des Unternehmens, im Bedarfsfall zusätzliche Gelder aufzubringen; (viii) die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen; (ix) Explorations- und Erschließungsrisiken, einschließlich Risiken in Zusammenhang mit Unfällen, Equipment-Ausfällen, Arbeitsstreitigkeiten oder anderen unerwarteten Schwierigkeiten oder Unterbrechungen der Explorations- und Erschließungsarbeiten; (x) die Konkurrenz; (xi) potenzielle Verzögerungen von Explorations- und Erschließungsarbeiten oder bei der Erstellung geologischer Berichte oder Studien; (xii) die Ungewissheit der Profitabilität anhand der Verlusthistorie des Unternehmens; (xiii) Risiken in Zusammenhang mit Umweltbestimmungen und entsprechenden Verpflichtungen; (xiv) Risiken in Zusammenhang mit der Unfähigkeit, die Akzeptanz der Gemeinde, Abkommen und Genehmigungen (im Allgemeinen soziale Genehmigung bezeichnet) aufrechtzuerhalten; (xv) Risiken in Zusammenhang mit dem Erhalt und der Aufrechterhaltung aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen, Lizenzen und Konzessionen in Zusammenhang mit den kontinuierlichen Explorationen und Erschließungen der Projekte des Unternehmens; (xvi) Risiken in Zusammenhang mit den Ergebnissen rechtlicher Schritte; (xvii) politische und behördliche Risiken in Zusammenhang mit dem Abbau und der Exploration; (xviii) Risiken in Zusammenhang mit der aktuellen Weltwirtschaftslage; sowie (xix) andere Risiken und Ungewissheiten in Zusammenhang mit den Erkundungsgebieten, den Konzessionsgebieten und der Geschäftsstrategie des Unternehmens. Diese und andere Risiken könnten dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse erheblich davon unterscheiden.

    Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, den Verlust wichtiger Board-Mitglieder, Angestellter oder Berater, widrige Witterungs- und Klimabedingungen, Kostensteigerungen, Equipment-Ausfälle, Vorschriften und Richtlinien der Regierung, Rechtsstreitigkeiten, Wechselkursschwankungen, die Auswirkungen von Covid-19 oder anderen Viren und Krankheiten auf die Betriebsfähigkeit des Unternehmens, einen Rückgang des Preises von Gold und anderen Metallen, die Unfähigkeit von Vertragspartnern, ihren vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen, sowie von Dienstleistern in Rechnung gestellte Gebühren. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Ereignisse darstellen, und werden daher davor gewarnt, solche Aussagen aufgrund der darin enthaltenen Unsicherheiten überzubewerten. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung beziehen sich auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Meldung und das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    New Placer Dome Gold Corp.
    Maximilian Sali
    605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : msali@newplacerdome.com

    Pressekontakt:

    New Placer Dome Gold Corp.
    Maximilian Sali
    605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC

    email : msali@newplacerdome.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    New Placer Dome Gold Corp. grenzt bei geophysikalischen Messungen auf dem Goldprojekt Kinsley Mountain …

    veröffentlicht am 8. Oktober 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 130917

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: