• Vancouver, British Columbia – 6. Dezember 2022 – Recharge Resources Ltd. (Recharge oder das Unternehmen) (RR: CSE) (RECHF: OTC) (SL50: Frankfurt) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen in seinem Lithiumsoleprojekt Pocitos 1 in Salta (Argentinien) im Zuge der laufenden Bohrungen zur Ausweitung des Bohrlochs auf Förderdurchmesser eine leitende Schicht durchörtert hat. Diese wurde in der Explorationsbohrung mit NQ-Durchmesser in rund 325 Metern Tiefe angetroffen. Die Bohrungen werden durch die Zielförderzonen hindurch bis in eine Tiefe von 425 Meter fortgesetzt.

    Dieser Erfolg ist ein weiterer geplanter Meilenstein im Rahmen der Arbeiten, die Recharge durchführt, um bei Pocitos 1 eine NI 43-101-konforme Ressource zu definieren und eine nach dem Ekosolve-Verfahren betriebene Lithiumextraktionsanlage mit einer Verarbeitungskapazität von bis zu 20.000 Tonnen Lithium pro Jahr zu errichten. Wie bereits zuvor in einer Absichtserklärung und Rahmenvereinbarung festgeschrieben, soll diese Anlage die Kunden der Firma Richlink Capital Pty Ltd. jährlich mit bis zu 20.000 Tonnen Lithium versorgen.

    Nach Angaben von TradingEconomics.com wird Lithium auf dem Spotmarkt zu 577.500 Yuan pro Tonne oder umgerechnet 82.209 USD pro Tonne verkauft. (5. Dezember 2022)

    Der Solestrom aus 325 Metern Tiefe wurde aufgefangen und vier Proben daraus entnommen; jeweils eine Probe wird zur Analyse in zwei verschiedene Labors geschickt, zwei dienen als Duplikate. Die Firma AIS Resources stieß im Jahr 2018 in ihrer 400 Meter entfernten Bohrung auf einen beträchtlichen Solestrom, der aus mehreren Leitschichten in einem Bereich zwischen 350 Metern und 410 Metern Tiefe drang. Der stärkste Schwall wurde in 407 Metern Tiefe angetroffen; diesen werden unsere Bohrmannschaften in den nächsten Tagen durchteufen. Aktuell sind sie in einer Tiefe von 357 Metern angelangt (4. Dezember). Die Geologen bereiten sich auf einen Packertest vor, um noch mehr Sole aus dieser Tiefenschicht zu entnehmen, bevor sie die Bohrungen fortsetzen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68501/2022_12_06RRNRINTERCEPTSEN_DEPRcom.001.png

    Der Bohrer ist mit einem speziell konzipierten Schwallmechanismus ausgestattet, der den Schwall durch den Förderdruck aus der Leitschicht eindämmt, sodass die Seitenwände des Bohrlochs nicht beschädigt werden. Die bisher angetroffene Lithologie bestand aus braunem Tonstein. Ab 165 Metern Tiefe nahm die Feuchtigkeit des Tonsteins jedoch erheblich zu, was auf einen möglichen Grundwasserleiter hindeutet. Ein Packertest zur Solgewinnung wurde durchgeführt, lieferte aber keinen Solestrom. Die bisherige Kernausbeute liegt bei über 95 %.

    Sobald unser qualifizierter Sachverständiger und unsere Geologen die Analysen und Pumptests abgeschlossen haben, werden die Standorte der nächsten vier Bohrungen festgelegt, um den Solestrom zu maximieren. Die Bohrmannschaften wurden für das gesamte Jahr 2023 beauftragt und sollen ein Mindestbohrvolumen von 1.600 Meter absolvieren. Sobald die Explorationsbohrungen abgeschlossen sind und eine entsprechende Ressource berechnet wurde, werden wir eine deutlich größere Bohranlage installieren und damit beginnen, den Durchmesser der Explorationsbohrlöcher zu Förderbohrlöchern zu vergrößern und sie mit geschlitztem PVC auszukleiden. Wir haben eine Anzahlung für 2000 Meter geleistet, da PVC in Argentinien nicht hergestellt wird.

    Wie zuvor berichtet, hat Phil Thomas, QP und Project Geologist des Unternehmens, nun damit begonnen, die Basis für den Bericht gemäß NI 43-101 zu schaffen, nachdem er bei seinem Besuch in Argentinien im November das Bohrprogramm vorbereitet hatte, um die Durchflussraten und Proben zu messen und den erwarteten Bericht gemäß NI 43-101 zu erstellen. Phillip Thomas, BSc. Geol., FAusIMM MAIG, verbrachte die letzten 22 Jahre mit der Erkundung von Lithiumsolen, einschließlich der Errichtung und des Betriebs einer Pilotanlage für die Produktion beim Salar Rincon (für 825 Mio. USD an Rio Tinto verkauft), während er und sein Team auch den Salar Pozuelos erschlossen und eine angedeutete und vermutete Ressource von vier Explorationsbohrlöchern produziert (kürzlich für 962 Millionen USD an Ganfeng verkauft) haben.

    Der Projektgeologe, Herr Thomas, erklärt: Ich bin begeistert, dass das erste Reservoir, das im Jahr 2018 entdeckt wurde, eine Kontinuität aufweist. Mit diesem ersten Lithiumsoleschwall konnten wir in die Zielzone vordringen, und nun sind die Probenahmen im Gange. Es handelt sich hier um das vierte Ressourcenschätzungsprojekt, an dem ich beteiligt bin, um eine Lithiumlagerstätte abzugrenzen, und ich bin sehr daran interessiert, in diesem Projekt die Vision, die ich schon im Jahr 2018 hatte, zu verwirklichen.

    David Greenway, der CEO und ein Director des Unternehmens, fügt hinzu: Zwei Bohrungen haben wir bereits absolviert. Und diese neuen Bohrungen werden dazu beitragen, dass wir eine NI 43-101-konforme Mineralressourcenschätzung erstellen können. Wir haben enorm von einem argentinischen Geologenteam profitiert (vielen Dank an Anabel, David und Hernan). So sind wir nun in der Lage, weitere Fortschritte zu erzielen und unsere nächsten Ziele anzupeilen: die Definition einer NI 43-101-konformen Mineralressource, eine Scoping-Studie für das Projekt und die Formalisierung unserer Vereinbarung zur Abnahme von Lithiumchlorid.

    Über das Lithium-Sole-Projekt Pocitos 1

    Das Projekt Pocitos befindet sich etwa 10 km von der Gemeinde Pocitos entfernt, wo es Gas und Strom und eine Mobiltelefon- und Internetverbindung gibt. Pocitos I erstreckt sich über rund 800 Hektar und ist über eine Straße erreichbar. Frühere Explorationsteams haben über 1,5 Millionen USD in die Erkundung des Projekts investiert; diese Arbeiten umfassten Oberflächenprobenahmen, Schürfgrabungen, geophysikalische TEM-Messungen und zwei Bohrungen über jeweils 400 m, die hervorragende Soleflussergebnisse lieferten. Standorte für unmittelbare Folgebohrungen wurden bereits geplant und für kommende Explorationen identifiziert.

    A.I.S. Resources Ltd. (AIS) ermittelte bei der ersten Bohrkampagne auf dem Projekt im Mai 2018 Lithiumwerte von bis zu 125 ppm (Laboranalyse durch Alex Stewart). AIS verwendete ein Doppelpacker-Probenahmesystem in den HQ-Diamantbohrlöchern, die bis zu einer Tiefe von 409 Metern niedergebracht wurden. Es wurde beobachtet, dass der Solestrom mehr als 5 Stunden anhielt. Beide Bohrlöcher wiesen außergewöhnliche Solenflussraten auf. Recharge plant, ein drittes förderbereites Bohrloch niederzubringen, um eine NI 43-101-konforme Mineralressourcenberechnung durchzuführen.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Phillip Thomas, BSc Geol, MBusM, FAusIMM, MAIG, MAIMVA, (CMV), ein qualifizierter Sachverständiger gemäß den Bestimmungen von NI 43-101, hat die technischen Informationen, die die Grundlage für Teile dieser Pressemitteilung bilden, geprüft und die hierin enthaltenen Offenlegungen genehmigt.

    Über Recharge Resources

    Recharge Resources ist ein kanadisches Rohstoffexplorationsunternehmen, das sich auf die Exploration, Erschließung und Förderung von hochwertigen Batteriemetallen konzentriert, um daraus umweltfreundliche, erneuerbare Energie zu erzeugen und so den Anforderungen des Wachstumsmarktes für Elektrofahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge gerecht zu werden.

    Alle Stakeholder sind eingeladen, dem Unternehmen über seine Social-Media-Profile auf LinkedIn, Twitter, Facebook und Instagram.

    Für das Board of Directors,

    David Greenway
    David Greenway, CEO

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Recharge Resources Ltd.
    Herr Joel Warawa
    Tel: 778-588-5473
    E-Mail: info@recharge-resources.com
    Website: recharge-resources.com

    Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die die Erwartungen des Managements hinsichtlich der Absicht von Recharge widerspiegeln, weiterhin potenzielle Transaktionen zu identifizieren und bestimmte Unternehmensveränderungen und -anwendungen vorzunehmen. Zukunftsgerichtete Aussagen bestehen aus Aussagen, die nicht rein historisch sind, einschließlich aller Aussagen über Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Entwicklungen erheblich von den in den Aussagen enthaltenen abweichen. Es kann nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintreten werden oder, falls sie eintreten, welche Vorteile Recharge daraus ziehen wird. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Ansichten des Managements wider und beruhen auf bestimmten Erwartungen, Schätzungen und Annahmen, die sich als falsch erweisen können. Eine Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen, einschließlich von Recharges Ergebnisse der Exploration oder Überprüfung von Konzessionsgebieten, die Recharge erwirbt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und Recharge übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder die Gründe zu aktualisieren, warum die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Recharge Resources Ltd.
    David Greenway
    #600 – 535 Howe Street
    V6Z 2Z4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@recharge-resources.com

    Pressekontakt:

    Recharge Resources Ltd.
    David Greenway
    #600 – 535 Howe Street
    V6Z 2Z4 Vancouver, BC

    email : info@recharge-resources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Recharge Resources durchteuft in der Bohrung 1 im Lithiumsalarprojekt Pocitos 1 den ersten lithiumsoleführenden Horizont

    veröffentlicht am 6. Dezember 2022 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 144197

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: