• Toronto, ON, 24. November 2020. Renforth Resources Inc. (CSE: RFR) (WKN: A2H9TN) (Renforth oder das Unternehmen) freut sich, einen ersten erfolgreichen Bohrtest auf seinem polymetallischen Surimeau Projekt, 20 km südlich der Stadt Cadillac, Quebec, gelegen, bekanntzugeben. Das Projekt mit einer Fläche von 215 km² stellt ein regionales Explorationsumfeld dar, das ein Interessengebiet westlich und angrenzend an die Canadian Malartic Mine von Agnico-Eagle und Yamana Gold abdeckt.

    „Wir sind sehr froh darüber, dass wir unser erstes Surimeau-Bohrprogramm in dieser Umgebung abgeschlossen haben und wir freuen uns darauf, es wieder aufzunehmen. Wir haben erfolgreich polymetallische Mineralisierung in gewisser Tiefe im Bohrkern, sowohl im VMS- als auch im sedimentären Trägergestein getroffen. Unsere Bohrungen knüpfen an das historische Interessensgebiet von Victoria West an und erweitern es, mit dem Unterschied, dass wir absichtlich in die großflächige geophysikalische Struktur bohren, die das Gebiet von Victoria West und 20 km östlich davon Colonie untermauert und nicht nur Gräben ziehen. Wir betrachten unsere Ergebnisse als neue Entdeckung auf Surimeau, wo wir auf über 200 m nachgewiesen haben, dass die geophysikalische Anomalie und die damit verbundene Oberflächenmineralisierung Metallsulfide unter der Oberfläche, bis in eine gewisse anfängliche Tiefe aufweist. Wir freuen uns darauf, auf dieser Entdeckung aufzubauen“, sagte Nicole Brewster, Präsidentin und CEO von Renforth.

    Diese Phase des Bohrtests wurde mit einem kleinen Bohrgerät mit Kettenantrieb durchgeführt, das auf vorhandenen Forststraßen aufgestellt wurde. Die Arbeiten wurden aufgrund von Material- und Wetterproblemen vorübergehend beendet, jedoch nicht, ohne hinsichtlich des polymetallischen Potentials des Projekts bemerkenswerte Kernintervalle zu gewinnen. Die fertiggestellten Bohrlöcher zielten auf die historischen Nickel-Zink-Kupfer-Sichtungen bei Victoria ab, die Bohrstellen befanden sich aber östlich des hauptsächlich bearbeiteten Gebietes.

    In beiden Bohrlöchern SUR-20-001 und SUR-20-002 wurden bei der visuellen Beschreibung Abschnitte mit starken Streifenzonen und verstreuten Sulfiden, hauptsächlich Pyrrhotit, auf mehreren Abschnitten mit Kernlängen von 1 bis 13 m identifiziert. Insgesamt macht die sulfidhaltige Hülle 26,5 m bzw. 60 m für Bohrloch eins und zwei aus, die ca. 220 m voneinander entfernt liegen.

    Basismetallsulfide wie Sphalerit (Zinksulfid) und Chalkopyrit (Kupfersulfid) wurden lokal in Verbindung mit Pyrrhotit beobachtet. Die Sulfidmineralisierung findet sich in verschiedenen Schichten, sowohl in Sedimenten als auch in vulkanischen Gesteinen. Die starke strukturelle Schichtung deutet auf eine Remobilisierung der Sulfide durch Verformung hin.

    Höhepunkte Surimeau Bohrkern-Protokolls

    Östlich Von: Bis: IntervaBeobachtungen
    (UTMnad8 ll
    3) (m)

    SUR-20-0698210 5,5 16,4 10,9 5-10 % Pyrit-Pyrrho
    01 tit
    in Frakturen
    SUR-20-0698210 21,1 27,3 6,2 Bis zu 20 % Pyrit-P
    01 yrrhotit
    -Schichtung mit
    Sphalerit

    SUR-20-0697990 5,9 18,9 13 Sulfidstreifen,
    02 bis zu 30%

    Pyrrhotit über
    metrische
    Intervalle mit
    Sphalerit und
    Chalkopyrit

    SUR-20-0697990 35 42,8 7,8 10-20% verstreutes
    02 Pyrrhotit
    mit Sphalerit

    Surimeau Bohrkernfotos
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54392/RenforthResources_251120_DEPRcom.001.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54392/RenforthResources_251120_DEPRcom.002.jpeg

    Ein drittes Bohrloch, das aufgrund eines Geräteausfalls bei 32 m endete, wurde als zweites Bohrloch in einem vier Bohrlöcher umfassenden Gitter konzipiert. Dieses Gitter sollte einen Querschnitt von 300 m (Nord/Süd) ergeben, um eine günstige Lithologie abzudecken, die einen starken geophysikalischen Fußabdruck mit einer stark leitfähigen graphitischen Schlammsteinschicht in der Mitte verursachte. Die Absicht des laufenden Programms besteht darin, die gesamte Stärke des zuvor bei Victoria identifizierten Vulkankomplexes abzudecken und die Struktur und die damit verbundene Alterationszonierung zu verstehen, um die Verteilung von Metallen, einschließlich Gold, zu verstehen.

    Die im Rahmen dieses Programms erzeugte Kerne wurden protokolliert und werden ausgewertet; der gespaltene Kern wird an ein Untersuchungslabor geliefert, über dessen Ergebnisse nach Verfügbarkeit berichtet wird.

    Diese Pressemeldung wurde überprüft und genehmigt von Martin Demers, P. Geo (ogq# 770), und Brian H. Newton, P. Geo, die beide „qualifizierte Personen“ gemäß NI 43-101 sind.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Renforth Resources Inc.
    Nicole Brewster
    Präsidentin und Chief Executive Officer
    Tel.: (416) 818-1393
    Email: nicole@renforthresources.com
    #200 – 65 Front St. E, Toronto, ON M5E 1B5

    Deutsche Anleger:
    Metals& Mining Consult Ltd.
    Tel.: 03641 / 597471

    Über Renforth

    Renforth Resources Inc. ist ein in Toronto ansässiges Gold-Explorationsunternehmen mit 5 vollständig im Besitz befindlichen Liegenschaften mit Oberflächen-Goldmineralisierung in den Provinzen Quebec und Ontario, Kanada.

    In Quebec hält Renforth das Parbec Projekt im Malartic Gold-Camp am Cadillac Bruch, das Gold an der Oberfläche und bis in eine gewisse Tiefe aufweist und an den East Amphi Teil des Canadian Malartic Minenprojekts angrenzt. Parbec besitzt eine grubenbezogene und außerhalb der Gruben gelegene NI 43-101 Ressource mit weiteren goldhaltigen Strukturen außerhalb des Cadillac Bruchs auf dem Projekt, außerhalb der aktuellen Ressource. Anlagen für Vertragsverarbeitung befinden sich in der Nähe von Parbec, nur ca. 10 km entfernt. Renforth besitzt auch Malartic West, das sich an die westliche Grenze des Canadian Malartic Minenprojekts anschließt und sich in den Pontiac-Sedimenten befindet. Dieses Projekt ist goldhaltig und dort wurde jüngst eine Kupferentdeckung gemacht. Renforth hat das Surimeau Projekt erworben, das ebenfalls an Canadian Malartic und die südliche Grenze des Malartic West Projekts angrenzt. Surimeau beherbergt eine polymetallische Mineralisierung und stellt zum ersten Mal die Konsolidierung von vier historischen Projekten zu einem dar, wodurch ein etwa 50 km langes mineralisiertes geophysikalisches System innerhalb des südlichen (20 km) und nördlichen (30 km) Arms geschaffen wurde. Außerdem hat Renforth das zu 100% eigene, goldhaltige Denain-Pershing Projekt in der Nähe von Louvicourt, Quebec, an O3 Mining Inc. veroptioniert.

    In Ontario besitzt Renforth das Nixon-Bartleman Oberflächen-Goldvorkommen westlich von Timmins, das über 500 m gebohrt, von Kanälen durchzogen und beprobt wurde. Dieses historische Projekt erfordert weitere Exploration, um die Ausdehnung der Mineralisierung zu testen.

    Keine Wertpapier-Regulierungsbehörde hat den Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt oder nicht genehmigt.

    In die Zukunft gerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen und Informationen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen. Alle Aussagen, mit Ausnahme der Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtet. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie „können“, „werden“, „planen“, „erwarten“, „glauben“, „voraussehen“, „schätzen“, „beabsichtigen“ und ähnliche Wörter gekennzeichnet, die sich auf zukünftige Ereignisse und Ergebnisse beziehen. Solche Aussagen und Informationen basieren auf den aktuellen Meinungen und Erwartungen des Managements. Alle vorausschauenden Informationen sind von Natur aus unsicher und unterliegen einer Vielzahl von Annahmen, Risiken und Ungewissheiten, einschließlich der spekulativen Natur der Mineralexploration und -entwicklung, schwankender Rohstoffpreise, der Risiken beim Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Erlaubnisse und der Verfügbarkeit von Finanzierungen, wie in den Wertpapierunterlagen des Unternehmens näher beschrieben, die unter www.sedar.com verfügbar sind. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können sich erheblich von den in den vorausschauenden Aussagen prognostizierten unterscheiden und der Leser wird davor gewarnt, sich unangemessen auf diese zu verlassen. Vorausschauende Informationen gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, diese vorausschauenden Aussagen zu revidieren oder zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der Canadian Securities Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Renforth Resources Inc.
    #269 – 1099 Kingston Road
    L1V 1B5 Pickering, Ontario
    Kanada

    Pressekontakt:

    Renforth Resources Inc.
    #269 – 1099 Kingston Road
    L1V 1B5 Pickering, Ontario


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Renforth bohrt erfolgreich polymetallische Mineralisierung auf Surimeau

    veröffentlicht am 25. November 2020 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 5 x angesehen • Artikel-ID: 118058

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: