• Ein weites Einsatzgebiet für Seitenkanalverdichtern findet sich im Bereich von Trocknungsanlagen. Mit geeigneten Vorrichtungen werden flüssige Rückstände auf Materialien und Gütern abgeblasen.

    BildFolgende Problemstellung:
    Nach der Produktion oder vor der Wiederverwendung eines Materials, vor der Weiterverarbeitung eines Zwischenproduktes oder vor Auslieferung eines Fertigproduktes ist sehr oft eine korrekte Reinigung notwendig. Wasser oder mit Reinigerlösung versetztes Wasser ist dann meist die kostengünstigste Reinigungs-Lösung für Industrie oder Handwerk. Nach der Reinigung muss das Produkt natürlich wieder getrocknet werden. Bei diesem Vorgang kann ein Seitenkanalvedichter gute Dienste leisten. Auch in der Landwirtschaft wird dieses Prinzip gern genutzt. Sofort nach der Ernte kann das Erntegut gewaschen werden und nach dem Waschvorgang mittels der Druckluft der Seitenkanalvedichter abgewaschen werden. Auch hier wird der Luftstrom durch speziell geformte Düsen oder Airblades auf die abzublasende Frucht geleitet.
    Der Trocknungsvorgang kann durch die Erwärmung des Luftstromes noch beschleunigt werden. Eventuell ohnehin vorhandene Prozesswärme könnte sinnvoll verwendet werden.

    Seitenkanalvedichter erzeugen, im Unterschied zu Ventilatoren viel höhere Drücke aber nur einen geringeren Volumenstrom. Das Funktionsprinzip ist Folgendes: Ein sich drehendes Schaufelrad saugt Luft über den Ansaugkanal an. Die Luft wird durch die Zentrifugalkraft nach außen gedrückt und damit verdichtet. Die Luft gelangt über den sogenannten Seitenkanal zurück nach innnen und wird mit zwei weiteren Schaufeln (Stator, Rotor) noch einmal verdichtet.
    Die so vorbereitete Luft wird in den Ausblaskanal eingeleitet und kann jetzt für das Abblasen von Flüssigkeitsresten von Materialien und Gütern verwendet werden. Der Luftstrom kann zum Beispiel mit sogenannten Airblades bzw. Luftklingen so geleitet werden, dass er genau dort auftrifft wo er am wirksamsten ist.

    SKVTechnik berät Kunden ebenfalls bei zu planenden Anlagen im Druckluft-Bereich. Spezialisten haben herstellerseitig enormen Spielraum bei der Anpassung von vorhandenen oder bereits gelieferten Lösungen im gesamten industriellen Sektor. Erfahrungen aus jahrelangem Bemühen um Kundenlösungen macht SKVTechnik heute zu dem was sie ist. SKVTechnik liefert ebenfalls individuelle Anlagenlösungen für ATEX – Umgebungen. Dazu wird Kunde direkt vom Hersteller der ATEX – Seitenkanalvedichter bedient.

    Derzeit kommt es zu Lieferzeiten von 1-2 Wochen innerhalb Deutschlands. Dies gilt für Bestellungen im SKVTechik Onlineshop. Die Lieferung ist für deutsche Kunden kostenfrei.

    SKVTechnik – Onlineshop

    Burgstr. 31

    08523 Plauen

    Tel.: 03741 2510951

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    skvtechnik
    Herr Klaus Doldinger
    Straßberger Str. 31
    08527 Plauen
    Deutschland

    fon ..: 01727799600
    web ..: http://skvtechnik.com
    email : skvtechnik@gmail.com

    SKVTechnik ist ein Onlineshop für Seitenkanalverdichter und Ventilatoren.

    Pressekontakt:

    skvtechnik
    Herr Klaus Doldinger
    Straßberger Str. 31
    08527 Plauen

    fon ..: 01727799600
    web ..: http://skvtechnik.com
    email : skvtechnik@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Seitenkanalverdichter – trocknen Materialien und Güter

    veröffentlicht am 11. Juni 2021 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 0 x angesehen • Artikel-ID: 126138

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: