• LYSAKER, NORWAY / ACCESSWIRE / 17. März 2023 / TECO 2030 (OSE:TECO, OTCQX:TECFF, ISIN:NO0010887516) erhält den von Innovation Norway gewährten Zuschuss in Höhe von 50 Millionen NOK, der TECO 2030 im Oktober 2021 zugesprochen wurde. Die Freigabe der Mittel war an eine Vorbedingung geknüpft, welche nun von TECO 2030 erfüllt wurde.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/69697/TECO2030ASANR744289for03172023_DE_Prcom.001.jpeg

    Innovation Norway, das wichtigste Instrument der norwegischen Regierung zur Förderung von Innovation und Entwicklung norwegischer Unternehmen und der Industrie, hat TECO 2030 ASA 50 Millionen NOK als Entwicklungsförderung gewährt. Der Zuschuss erfolgte im Rahmen der Kategorie Umwelttechnologie und steht im Einklang mit der Aufgabe von Innovation Norway, Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die Wertschöpfung im Inland und die Gründung verantwortungsvoller Unternehmen zu fördern.

    TECO 2030 erhielt den zweitgrößten Zuschuss für ein einzelnes Projekt im Jahr 2021, welcher der Förderung des Einsatzes der PEM-Brennstoffzellentechnologie von TECO 2030 in Anwendungen für die Schifffahrt und die Schwerlastindustrie dienen soll.

    Wir arbeiten mit Hochdruck an der Bereitstellung von PEM-Brennstoffzellen für Schwerlast- und Schifffahrtsanwendungen in verschiedenen energieintensiven Branchen. Mit dem Zuschuss von Innovation Norway werden wir die Entwicklung und den Einsatz unserer Brennstoffzellen sowie die Industrialisierung der Produktionsanlage in Narvik forcieren können, meint Tore Enger, Group CEO von TECO 2030. Die Unterstützung durch Innovation Norway wird das Wissen über grüne Technologien erweitern und das Wirtschaftswachstum in einer Region fördern, die sich zu einem Zentrum der grünen Industrie in Norwegen entwickeln soll, so Enger weiter.

    Das Unternehmen arbeitet an einem der weltweit größten und ehrgeizigsten Projekte im Bereich Wasserstoffbrennstoffzellen. Diese Investition ist sowohl für die nationale Strategie als auch für die regionale Entwicklung von Bedeutung. Die Technologie kann dazu beitragen, die Emissionen des Schifffahrtsektors zu verringern und gleichzeitig mehr Arbeitsplätze zu schaffen, die eine höhere Berufsausbildung in dieser Region erfordern. Die Rolle von Innovation Norway besteht darin, das Risiko in der Entwicklungsphase zu verringern, und das Unternehmen hat bereits mehrere wichtige finanzielle und technologische Meilensteine erreicht, sagt Monica Ahyee, Regionaldirektorin von Innovation Norway Nordland.

    Ansprechpartner:
    Tore Enger, Group CEO, TECO 2030, +47 920 83 800, tore.enger@teco2030.no

    Über TECO 2030

    Europas erste Giga-Produktionsanlage für PEM-Wasserstoffbrennstoffzellen-Stacks und -Module in Narvik, Norwegen. Die Produktionskapazität wird im Laufe von 2023 und Anfang 2024 aufgebaut mit dem Ziel, im Jahr 2024 eine Brennstoffzellen-Fertigungskapazität mit 120 MW, im Jahr 2025 mit 400 MW und im Jahr 2030 mit 1,6 GW zu erreichen.

    TECO 2030 ist ein in Norwegen ansässiges Clean-Tech-Unternehmen, das emissionsfreie Technologien für die Schifffahrts- und Schwerindustrie entwickelt. Wir entwickeln derzeit PEM-Wasserstoffbrennstoffzellen-Stacks und PEM-Wasserstoffbrennstoffzellenmodule, mit denen Schiffe und andere Schwerlastanwendungen emissionsfrei werden können. Das Unternehmen ist im Segment Euronext Growth der Oslo Stock Exchange unter dem Ticker TECO und in New York am OTCQX unter dem Ticker TECFF notiert. TECO2030 ist ein Spin-off-Unternehmen von TECO Maritime Group, einem Konzern, der der globalen Schifffahrtsindustrie seit 1994 Technologie und Dienstleistungen bereitstellt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website: www.teco2030.no.

    QUELLE: TECO 2030 ASA

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    TECO 2030 ASA
    Office
    Lysaker Torg 45
    1366 Lysaker
    Norwegen

    email : post@teco2030.no

    Pressekontakt:

    TECO 2030 ASA
    Office
    Lysaker Torg 45
    1366 Lysaker

    email : post@teco2030.no


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Artikel-auf-Blogs.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    TECO 2030 erhält Zuschuss in Höhe von 50 Millionen NOK von Innovation Norway

    veröffentlicht am 17. März 2023 in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde auf diesem Blog 21 x angesehen • Artikel-ID: 146815

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: